····· Uriah Heep locken ihre Fans mit etlichen Goodies zum Vorbestellen des neuen Albums ····· Das Morgen ist für The frozen Autumn melancholisch-düster ····· Die deutsche Electro-Popper In good Faith sind auf dem Weg zu sich selbst ····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Roger Miller

Hitch-Hiker 1957-1962 Honky-Tonk Recordings


Info

Musikrichtung: Country/Honky-Tonk

VÖ: 17.11.2017

(Hoodoo Records )

Gesamtspielzeit: 67:46

Internet:

http://www.rogermiller.com/bio1.html
http://www.in-akustik.de/

Mit leuchtenden blauen Augen strahlt er auf dem Cover, Roger Miller. Er lebte vom 2.Januar 1936 bis zum 25.Oktober 1992, der “King Of The Road“. Mit diesem Song werden ihn viele sicher in Verbindung bringen. Sheb Wooley, der Schwager führte ihn letztlich zur Country-Musik, verbunden mit einem 1957 vollzogenen Umzug nach Nashville. Doch die Musikkarriere wollte zunächst nicht in Gang kommen, Jobs als Hotelpage und als Sessionmusiker hielten Miller über Wasser. Ferner schrieb er bereits Songs, mit denen andere Interpreten einige Erfolge erzielten.

Nach einigen Versuchen als Musiker bei verschiedenen Labels sollte es zunächst 1961 in geringem Umfang und dann 1964 gelingen, den endgültigen Durchbruch zu schaffen. Doch um diese Zeit geht es bei der vorliegenden Kollektion nicht. Hier finden wir Aufnahmen von Singles, die zwischen 1957 und 1962 für die Labels Starday, Decca und RCA-Victor entstanden. “King Of The Road“ sollte erst im Jahre 1965 erscheinen. Bei diesen 30 Songs stoßen wir auf des Künstlers Honky-Tonk-Wurzeln. Und entsprechend rau ist der Sound, noch nicht so sehr von Pop-Einflüssen durchzogen, wie es später der Fall sein sollte. Auch Einflüsse aus dem R & B, Cajun und dem Rock ’n‘ Roll spiegeln sich mitunter wider. Gesanglich ist der Mann recht engagiert und klingt mitunter recht frech und aufmüpfig im Ausdruck. Aber auch ganz das Herz rührend und schmalzig kann es klingen wie bei Hitch-Hiker oder “Little Star“.

Insofern wird mit dieser hervorragenden Kollektion, die durch ein 16-seitiges Booklet abgerundet wird, ein treffendes Bild eines der großen Talente der Country-Musik geboten, und ich wundere mich, dass der Erfolg noch nicht in den Fünfzigern eingetreten war.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Trouble On The Turnpike (1:57)
2 Burma Shave (1:52)
3 Jason Fleming (2:00)
4 Poor Little John (1:57)
5 Footprints In The Snow (2:35)
6 Hitch-Hiker (2:48)
7 Can't Stop Loving You (2:03)
8 Every Which-A-Way (2:10)
9 Sweet Ramona (2:08)
10 I Ain't Never (1:57)
11 Country Girl (2:00)
12 Hey, Little Star (2:24)
13 My Pillow (2:14)
14 You're Forgetting me (2:13)
15 Mine Is A Lonely Life (2:19)
16 Fair Swiss Maiden (2:06)
17 When Two Worlds Collide (2:15)
18 The Wrong Kind Of Girl (2:16)
19 A Man Like Me (2:28)
20 Jimmie Brown The Newsboy (2:15)
21 The Tip Of My Fingers (2:17)
22 I Wish That I Could Fall In Love Today (2:43)
23 Under Your Spell Again (2:21)
24 Lock, Stock And Teardrops (2:33)
25 I Know Who It Is (And I'm Gonna Tell On Him) (2:11)
26 I Catch Myself Crying (2:41)
27 You Can't Do Me This Way (2:13)
28 Who Shot Sam (2:25)
29 (In The Summertime) You Don't Want My Love (2:00)
30 Sorry, Willie (2:27)

Besetzung

Roger Miller (lead vocals)
Hank Garland (guitar)
Grady Martin (guitar)
Velma Smith (guitar)
Sonny Burnett (steel guitar)
Bob Moore (bass)
Floyd Cramer (piano)
Hargus Robbins (piano)
Buddy Harman (drums)
Anita Kerr Singers (backing vocals)
Jerry Reed (guitar)
Jerry Kennedy (guitar)
Henry Strzelecki (bass)
William Ackerman (drums)
William Pursey (vibes)
Junior Huskey (bass)
Ben Shaefele (guitar)
Pete Drake (steel guitar)
Joseph Zinkan (bass)
John Greubel (drums)
Tommy Hill (second vocals)
Justin Tubb (duet vocals)
Buddy Emmons (steel guitar)
Shorty Lavender (fiddle)
Johnny Paycheck (guitar)
Jack Evins (steel guitar)
Tommy Jackson (fiddle)
Ray Edenton (guitar)
Wayne Moss (guitar)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger