····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Pi Jacobs

A Little Blue


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter

VÖ: 15.09.2017

(Travianna Records)

Gesamtspielzeit: 41:39

Internet:

http://www.pijacobs.com/
http://www.hemifran.com/index.html
http://www.traviannarecords.com/

Musik aus Los Angeles, Musik im Umfeld der Genres Singer/Songwriter und Country, man sollte es am besten Americana nennen. Aufgenommen wurde die Platte jedoch im Mountain Fever Studios in Willis, Virginia. Sicher mag auch der Produzent Aaron Ramsey in gewissem Masse dazu beigetragen haben, dass sich etliche Einflüsse des Bluegrass eingefunden haben, ist jener doch in dem Bereich aktiv.

Die Künstlerin selbst bezeichnet ihre Musik als ein ’Americana bluesy rock thing’. Gesanglich bewegt sie sich zwischen den Polen sanfter Vorträge und frech herausdrückender Präsenz. Und nicht nur hier finden wir unterschiedliche Ausprägungen der Musik. So gibt es sehr angenehm ruhige Songs wie “All Love“, eines meiner liebsten der Platte übrigens, dem mit forscher Slidegitarre und abwechslungsreichem Arrangement ausgestatteten “Good Things“, dann wieder sehr folkige Titel, solche mit schönen Vokalarrangements und feinem Country-Backporch-Feeling (“Weed And Wine“).

Letztlich ist es sicher ihrer musikalischen Vergangenheit geschuldet, indem sie bereits verschiedene Stile bediente, von Country über Folk und Funk zu Rock und Hip-Hop und im Singer/Songwriter-Bereich tätig war, dass die Musik dieser Platte diese verschiedenen Einflüsse widerspiegelt, wenn auch mitunter in homöopathischen Dosierungen. Recht traurig kommt dann der letzte Song, “When My Father Is Gone“, und so werden wir andächtig mit dieser emotionalen Darbietung aus einer Platte mit schöner Musik entlassen.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Dance Clean
2 All Love
3 Good Things
4 Faking It
5 Weed And Wine
6 The Moment
7 She Don't Love You That Way
8 Half Way Done
9 We Always Come Home
10 Dead Man
11 Purple State
12 When My Father Is Gone

Besetzung

Pi Jacobs (lead vocal, harmony vocal, acoustic guitar, percussion on “the box”)
Aaron Ramsey (bass, mandolin, guitar – #8)
Jeff Partin (dobro, lap steel)
Kel Pritchard (harmony vocals)
Celia Chavez (harmony vocals)
Sam Morrow (guest vocals - #11)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger