····· Cryptex-Gitarrist André Mertens steigt zum Mitautor auf ····· Die italienische Natur und ein Friedhof um die Ecke bescheren uns Deadsmoke ····· Backtrack meinen’s nicht gut mit ihrer Umwelt ····· Musik machen können die Planetshakers - aber wirken sie auch Wunder? ····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sérgio Mendes

Dance Moderno


Info

Musikrichtung: Bossa Nova-Jazz

VÖ: 18.08.2017 (1960)

Jackpot Records (Philips Brazil)

Gesamtspielzeit: 75:53

Internet:

http://www.sergiomendesmusic.com/
http://www.in-akustik.de/

Mit dem am 11.Februar 1941 geborenen Sérgio Mendes wird man wohl auf immer und ewig den großen Bestseller “Mas Que Nada“ verbinden. Dieser von Jorge Ben Jor geschriebene und erstmalig 1963 veröffentlichte Song wurde 1966 zu einem Markenzeichen von Mendes.

Doch der Mann, der den Bossa Nova maßgeblich weiterentwickelte, war bereits vorher aktiv. Dance Moderno war 1960 seine erste Platte. Auf der Basis des Bossa Nova wird dieser ganz kräftig mit Jazz und Pop angereichert. Mendes selbst präsentiert sich als einfühlsamer Pianist, zusammen mit der kleinen Band wird sehr hochwertige Unterhaltungsmusik präsentiert, die auch heute noch nichts von ihrer Frische verloren hat. Unter den Songs finden sich einige bekannte Standards, die in den hier vorliegenden Interpretationen viel Frische und eine fröhliche Atmosphäre ausstrahlen.

Neben dem kompletten Originalalbum Dance Moderno(#1-12) gibt es als Boni eine vollständige Session des Sextetts um Mendes mit dem Jazzflötisten Herbie Mann. Ferner spendierte man drei Stücke mit der gleichen Gruppe plus Cannonball Adderley am Altsaxofon. Zum Abschluss gibt es noch einen Titel aus einem 1964er Konzert in der Carnegie Hall.

Zwar zählt diese Platte sicher nicht zu den Highlights im Schaffen des Musikers, doch kann diese leichte und luftige Art früher Fusion ganz großartig unterhalten mit ihrer stets positiv ausstrahlenden und vorwärtstreibenden Musik, gespielt mit Leidenschaft.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Oba-Lá-Lá
2 Love For Sale
3 Tristeza De Nós Dois
4 What Is This Thing Called Love?
5 Olhou Para Mim
6 Satin Doll
7 Tema Sem Palavras
8 On Green Dolphin Street
9 Outra Vez
10 Disa
11 Nica`s Dream
12 Diagonal
13 Menina Feia
14 Blues Walk
15 Batida Diferente # 1
16 Groovy Samba # 1
17 Influenza Do Jazz
18 Corcovado
19 Batida Diferente # 2
20 Groovy Samba # 2
21 Samba De Uma Nota Só

Besetzung

Sergio Mendes (piano)
Edson Machado (drums - #1-12)
Bebeto (saxophone, flute, bass - #1-12)
Durval Ferreira (guitar - #1-21)
Edson Maciel (trombone - #1-12)
Herbie Mann (flute - #13-17)
Pedro Paulo (trumpet - #13-17, 21)
Paulo Mouro (alto sax - #13-17, 21)
Otavio Bailly Jr. (bass - #13-17, 21)
Dom Um Romao (drums - #13-17, 21)
Cannonball Adderley (alto sax - #18-20)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger