····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

John Kameel Farah

Time Sketches


Info

Musikrichtung: Klassik, Neue Musik, Elektronik, Improvisation

VÖ: 21.03.2017

(Neue Meister / Edel)

Gesamtspielzeit: 57:37

Internet:

http://www.johnfarah.com
http://neue-meister-music.com/

John Kameel Farah gehört momentan zu den spannendsten Musikern weltweit. In Kanada geboren (die Eltern sind Palästinenser), lebt er zur Zeit in Berlin. Als Komponist und als Pianist ist er gefragt. Seinen Stil nennt er selbst 'Maximalismus'. Dieser speist sich aus Barock, Romantik, neuer Musik, Jazz, Elektronik und einigen arabischen Farbtupfern.

Ein wildes Sammelsurium, könnte man zumindest meinen. Doch John Kameel Farah gelingt es auf seiner neuen CD Time Sketches all diese Einflüsse, zu einer homogenen Einheit zu verweben. Dies wird schon beim ersten Titel, "Fantasia Prelude" deutlich. Grundlage ist jedoch stets das technisch herausragende Klavierspiel, welches in dieser Qualität nur ganz wenige beherrschen. Dies ermöglicht ihm all das umzusetzen, was er sich vorstellt. Natürlich erfindet John Kameel Farah das Rad nicht neu. Seine Einflüsse scheinen immer mal wieder durch (z.B. sein Kompositionslehrer Terry Riley), ohne sich in den Vordergrund zu drängen und immer wieder löst er sich davon, um mit seinen eigenen Vorstellungen zu glänzen. Der ein oder andere muss sich vielleicht an die elektronischen Spielereien gewöhnen, doch gerade diese geben den Kompositionen diese gewisse Tiefe. So spannt sich ein wunderbarer Bogen vom Beginn der CD bis zum Höhepunkt zum Abschluss: "Fantasia mit seinem barocken Flair. Diese etwa 12 Minuten zeigen noch einmal die ganze Kreativität von John Kameel Farah.

Time Sketches ist nicht zum einfach-mal-so-Hören. Dazu ist die Musik viel zu komplex und fordernd. Intensives Hören ist hier gefordert, um den Hörgenuss wirklich auskosten zu können. John Kameel Farah gehört völlig zu Recht zur Speerspitze der modernen Musik. Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Fantasia Prelude6:30
2 Behold!5:45
3 Shiraz Sketch4:55
4 Maqam Constellation5:10
5 Quiet City A2:38
6 Quiet City B6:39
7 Simple Rotation4:08
8 Grasshopper Dance5:33
9 Leaves (For Mom)4:00
10 Fantasia12:19

Besetzung

John Kameel Farah: piano, organ, Nord Lead 3 synthesiser, Moog Mother 32, Logic Pro, Ableton Live, Absynth, Reaktor, Focusrite Clarett 4Pre audio interface, Neumann KM184 microphones

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger