····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ····· Jenny and the Mexicats legen live und mit Single nach ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Wally Warning

Footsteps


Info

Musikrichtung: Reggae

VÖ: 09.06.2017

(Cunucu / Groove Attack)

Gesamtspielzeit: 47:34

Internet:

http://www.wallywarning.com

Wenn ich mir meine Notizen zu den einzelnen Stücken auf Footsteps durchsehe, wiederholen sich dort die Worte „zart“, „soft“, „weich“, „wie auf Zehenspitzen gesungen“ – so oft, dass das, obwohl es in jedem einzelnen Fall positiv gemeint war, in der Summe irgendwann etwas zu „lieb“ wird, und man sich den einen oder anderen kräftigen Pinselstrich mehr wünsche würde.

Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Wally Warning hat ein weiteres Album vorgelegt, das zu den besten Reggae Produktionen des Jahres gehört. Die kleinen HipHop-Einsprengsel, wie bei „Higher Love“ sind so sparsam dosiert, dass sie den Gesamteindruck nicht negativ beschädigen. Sie sind eingewoben in ein Bild, in dem – neben Reggae natürlich – eine soulige Atmosphäre dominiert. In den ersten Titeln ist der Anteil von Afro-Sounds recht deutlich.

Es gelingt Wally Warning auch ein paar Refrains zu kreieren, die im Ohr bleiben – am prägnantesten wohl der von „Rainbow People“. Bei „You and me“ gibt er gekonnt den Crooner. Das Meiste auf Footsteps macht der Chef selber. Da wo er andere mit ins Boot nimmt, dürfen die aber zum Teil auch durchaus prägend tätig werden. So hebt die sonore Stimme von Ami Warning „Stormy“ deutlich hervor und „Higher Love“ wird in seiner positiven Ausstrahlung nicht zuletzt von Stefan Hellers Trompete bestimmt.

Texte liegen dem ohne Booklet erscheinenden Digipack – mit Ausnahme des abgedruckten Titeltracks - leider nicht bei. Das klare Bekenntnis zu Jesus ist aber auch so kaum zu überhören – auch das nichts Neues bei Wally Warning.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1E ta gia mi 3:45
2 Footsteps (feat. Ami Warning) 3:45
3 Higher Love 3:21
4 My Music 3:35
5 You and me 3:21
6 The World needs Love 3:20
7 Stormy (feat. Ami Warning) 3:10
8 Rainbow People 3:27
9 Lucky there (feat. Sista Lou) 3:23
10 Call me (feat. Katja Warning) 3:17
11 Cover me 2:24
12 Mi ma 4:19
13 Thank you Jesus 2:37
14 Do it (a Capella) 3:20

Besetzung

Wally Warning (Vocals and Instruments)

Gäste:
Paloma Vollmer-Ohm (Sax <6>)
Hannes Herrmann (Sax <2,5>)
Stefan Heller (Trompete <3>)
Theo W. Hanny (Posaune <10>)
Ami Warning (Back Voc <6>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger