····· Boersma Records suchen neue und gebrauchte Bands ····· Die Brandenburgischen Sommerkonzerte gehen in die 27. Runde ····· Der urbane Underground Tel Avivs hat Malox hervor gebracht ····· 10 Jahre nach dem Debüt pressen Lovex Staub zu Diamanten ····· Luxusprobleme im Hause Black Space Riders - zu viel Material für ein Doppelalbum auf Lager ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Various

Singles - Soundtrack Deluxe Edition


Info

Musikrichtung: Rock, Grunge

VÖ: 12.05.2017

(Epic Soundtrax/Legacy/Sony)

Gesamtspielzeit: 125:00

Es gibt so ein paar ikonische Filme der 80er und 90er Jahre welche auch einen starken Bezug zur Musik haben, oder deren kultiger Status durch die Filmmusik maßgeblich entstanden ist. Mir fallen da spontan immer zwei Filme ein. Die Filme heißen „Die Commitments“ und „Singles“. Genau um den zweiten Film Singles geht es hier.

Der Film erschien mitten in der Hochphase des Grunge Rocks und spielt in Seattle. Das sich hier dann die damaligen Grunge Szene im Film und dessen Soundtracks wiederfindet ist nur logisch. Die Neuveröffentlichung des Soundtracks erscheint mit zusätzlicher CD, im schicken Digipack. Dazu gibt es noch ein Booklet mit Linernotes zu den einzelnen Songs, sowie Fotos aus dem Film.

Die Titel der ersten CD wurden neu remastered und erklingen dann somit auch im frischen Soundgewand. Über Songs wie Alice In Chains “Would“, Pearl Jams “Breath“ und die Mother Love Bone Songs muss man wohl keine großen Worte mehr verlieren. Diese Songs haben die Zeit überstanden und gefallen auch jemandem wie mir, der mit Grunge im Regelfall nicht so viel anfangen kann.

Interessant ist besonders die zweite CD. Die frühe Soloversion von Chris Cornell und seinem späteren Soundgarden Hit “Spoonman“ ist mehr als interessant.
Wer den Soundtrack zum Film noch nicht hat, der kann hier gerne zuschlagen!



Rainer Janaschke

Trackliste

CD 1:
01. Alice in Chains – Would?
02. Pearl Jam – Breath
03. Chris Cornell – Seasons
04. Paul Westerberg – Dyslexic Heart
05. The Lovemongers – Battle of Evermore
06. Mother Love Bone – Chloe Dancer / Crown of Thorns
07. Soundgarden – Birth Ritual
08. Pearl Jam – State of Love and Trust
09. Mudhoney – Overblown
10. Paul Westerberg – Waiting for Somebody
11. Jimi Hendrix – May This Be Love
12. Screaming Trees – Nearly Lost You
13. The Smashing Pumpkins – Drown

CD 2:
01. Citizen Dick – Touch Me I’m Dick
02. Chris Cornell – Nowhere But You
03. Chris Cornell- Spoonman
04. Chris Cornell – Flutter Girl
05. Chris Cornell – Missing
06. Alice in Chains – Would?
07. Alice in Chains – It Ain’t Like That
08. Soundgarden – Birth Ritual
09. Paul Westerberg – Dyslexic Heart
10. Paul Westerberg – Waiting for Somebody
11. Mudhoney – Overblown
12. Truly – Heart and Lungs
13. Blood Circus – Six Foot Under
14. Mike McCready – Singles Blues 1
15. Paul Westerberg – Blue Heart
16. Paul Westerberg – Lost in Emily’s Woods
17. Chris Cornell – Ferry Boat #3
18. Chris Cornell – Score Piece #4

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger