····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Inishmore

The Lemming Project


Info

Musikrichtung: Folk Prog Metal

VÖ: 12.12.2016

(Dark Wings / PHD)

Gesamtspielzeit: 59:28

Internet:

http://www.Inishmore.ch

Vor 15 Jahren sind Inishmore bereits einmal in der MAS rezensiert worden. Das starke Album Theatre of my Life wird auf der aktuellen Homepage der Band allerdings überhaupt nicht erwähnt. Sie bezieht sich allein auf den aktuellen, vierten Longplayer der Schweizer. Merkwürdig!

Das Scorpions-Riff, mit dem Jarek Adamowski das Album eröffnet, vermittelt eine klare Botschaft. So elaboriert die Kompositionen auch sind, Inishmore sind eher Hard Rock und Metal als Rock und AOR, obwohl man sich auch derartigen Härtegraden gelegentlich öffnet. Der folgende melodische Rocker „Merciful“ unterstützt das mit teilweise sehr harten Gitarren. Ein erstes Highlight ist „Finally a Love Song“. Der mittellange Titel kommt trotz deutlichem Folk-Appeal sehr rockig und verbindet ruhige akustische Passagen gekonnt mit fantastischer Power. Klasse!

Spätestens bei „Part of the Game“ muss der Name Skyclad fallen. Insbesondere der Gesang erinnert stark an die britischen Folk Metal Klassiker. Auch „Eternal Wanderer“ und der gigantische Longtrack „The Lemming Project“ stellen große Nähen her.

Es gibt derzeit wenige Bands, denen es dermaßen gut gelingt, die Power des Metals mit der Verspieltheit des Folks zu verbinden – nur vielleicht Skyclad, denn die Band, von der ich ewig nichts mehr gehört habe, wird dieses Jahr Pfingsten beim Rock Hard Festival dabei sein. Vielleicht raffen sich die Mannen sogar zu einer Deutschland-Tour auf. Inishmore wären der perfekte opening act.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Cup of Lies 4:13
2 Merciful 5:58
3 Better off dead 3:00
4 Finally a Love Song 6:00
5 Part of the Game 4:44
6 Manifest 4:45
7 Eternal Wanderer 4:57
8 Red Lake 5:18
9 Where lonely Shadows walk 4:16
10 The Lemming Project12:50
11 Where lonely Shadows walk (Acoustic-Bonus) 3:41

Besetzung

Jarek Adamowski (Git)
Pascal Gysi (Keys)
Fabian Niggemeier (Git, Voc)
Daniel Novosel (B)
Alex Ortega (Dr)
Michela Parata (Voc)

Gäste:
Martin Korrodi (Violine <4,9,10>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger