····· Cryptex-Gitarrist André Mertens steigt zum Mitautor auf ····· Die italienische Natur und ein Friedhof um die Ecke bescheren uns Deadsmoke ····· Backtrack meinen’s nicht gut mit ihrer Umwelt ····· Musik machen können die Planetshakers - aber wirken sie auch Wunder? ····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Various Artists

My Baby Just Wrote Me A Postcard


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter/Americana/Pop

VÖ: 22.04.2017

(Budde Music/Songs & Whispers)

Gesamtspielzeit: 42:15

Internet:

http://www.edgarfreecards.de/
http://www.recordstoreday.com/
http://www.songsandwhispers.com/

Auch dieses Jahr gibt es ihn wieder – den “Record Store Day“, am 22.4.2017. Diesen besonderen Tag gibt es nun zum zehnten Mal, initiiert wurde das Ereignis einst vo Eric Levin, Michael Kurtz, Carrie Colliton, Amy Dorfman, Don Van Cleave und Brian Poehner. Seinerzeit wollte man Indie-Plattenläden unterstützen, und mittlerweile stellen etliche Musiker und Bands spezielle Veröffentlichungen, natürlich auf LP, zur Verfügung. Aus der Reihe bekannter Künstlern zählen dieses Jahr Produktionen von Iggy Pop, Neil Young, Madonna, Johnny Cash, Paul McCartney und einigen anderen.

Auch die Bremer Agentur Songs & Whispers beteiligt sich, mit einem Sampler, My Baby Just Wrote Me A Postcard. Er setzt sich aus der Agentur verbundenen Künstlern und durch sie vertriebenen Produkte zusammen, fünf an der Zahl. Hierbei stellen diese fünf Acts auf der B-Seite eigene Songs aus ihren Platten vor (“Originals“) und auf der A-Seite, überschrieben mit “Covers“, Bearbeitungen bekannter Songs der Pop- und Rockgeschichte vor.
Zusätzlicher Anlass für diesen Sampler ist ein weiteres Jubiläum, das 25-jährige Bestehen von Edgar Freecards („Mitten im Leben“) Auf deren Webseite stellt man sich derart vor:
Als Inbegriff für Gratispostkarten genießen die Edgar Freecards seit über 20 Jahren Kultstatus und Sympathie bei den jungen Leuten und sind aus der heutigen Bar-, Cafe- und Clubszene nicht mehr wegzudenken.

Zu den Coverversionen, denen allesamt gemein ist, dass sie sich überhaupt nicht an den jeweiligen Originalen orientieren, und das ist auch gut so. Der Hit der Box Tops aus dem Jahre 1967 hat so gar nichts mit dem Chart-Hit von damals gemein, und wirkt in ein Singer/Songwriter-Gewand gepackt viel sanfter und zeitgemäßer. Beide Falco-Cover sind nun stark auf die Musik der jeweiligen Interpreten zugeschnitten und sind außergewöhnlich geworden, sehr stark auch Rivers Of England mit ihrer ganz heruntergefahren Version von “Always On My Mind“, von Brenda Lee zwar auch ganz ruhig interpretiert, aber der balladenhafte Pop-Charakter ist nun genommen und hat einem Folk-Song Platz gemacht. Wie Kaurna Cronin mir gegenüber ausführte, hat er versucht, dem Song von Bonnie Tyler ebenfalls diesen Pop-Charakter zu nehmen und die Stimmung der Musik den Texten anzupassen, und damit eine warmherzige Atmosphäre zu schaffen, ja, eine echte Überraschung ist ihm hiermit gelungen. Auf den Originals startet er sogleich mit der aktuellen Single, und auch die übrigen Beiträge sind sehr treffende und passende Beispiele für den Stil der jeweiligen Interpreten.
Höhepunkte sind natürlich die Coverversionen, weil sie beweisen, dass man Songs ganz anders interpretieren kann, sie stärker im Ausdruck erscheinen lassen kann, obwohl sie in der Intensität zurück gefahren werden und das Wesentliche präsentiert wird. Ein wirklich feiner Beitrag zum diesjährigen “Record Store Day“!



Wolfgang Giese

Trackliste

A: Covers:
1 Riddle & The Stars : The Letter (The Box Tops Cover) (2:28)
2 Johnny Parry : Rock Me Amadeus (Falco Cover) (3:20)
3 Rivers Of England : Always On My Mind (Brenda Lee Cover) (5:06)
4 Kaurna Cronin : It’s A Heartache (Bonnie Tyler Cover) (3:22)
5 Daisy Chapman : Tango The Night (Falco Cover) (3:09)

B: Originals:
1 Kaurna Cronin : Passion Parade (3:37)
2 Rivers Of England : In The Barley (3:56)
3 Daisy Chapman : Home Fires (4:16)
4 Riddle & The Stars : Running Back To You (3:46)
5 Johnny Parry : Movement VI – Romantic Statements (9:04)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger