····· Cryptex-Gitarrist André Mertens steigt zum Mitautor auf ····· Die italienische Natur und ein Friedhof um die Ecke bescheren uns Deadsmoke ····· Backtrack meinen’s nicht gut mit ihrer Umwelt ····· Musik machen können die Planetshakers - aber wirken sie auch Wunder? ····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Fuchsia

Fuchsia


Info

Musikrichtung: Folk Prog

VÖ: 27.11.2015 (1971)

(Esoteric / Cherry Red / Rough Trade)

Gesamtspielzeit: 40:57

Fuchsia sind zwar nach der fiktiven Lady Fuchsia Groan aus den Romanen von Mervyn Peake benannt worden und nicht nach der Fuchsie (engl. ebenfalls Fuchsia), dennoch passt der Name der verspielten Zierpflanze hervorragend zu der britischen Folk-Prog-Band.

Deutlich aus dem viel zu pastoralen Folk der frühen 70er herausgetreten bedient sich das Sextett bei den Klängen früher Prog-Bands. Die Streicher geben dem Mix gelegentlich etwas Altbackenes, haben aber durchaus ihren Reiz. Zumindest aus heutiger Sicht wirken Fuchsia entscheiden zu beschaulich. Auch 1971 konnte die Band nicht viel reißen und löste sich auf, ohne eine Plattenfirma für ein angedachtes zweites Album zu finden.

Dabei steckt in Fuchsia durchaus Potenzial. Wenn das blass beginnende „A tiny Book“ sich plötzlich in einen beschwingten Trab fallen lässt oder die nette kleine Melodie von „Me and my Kite“ erklingt, verlangt man unbedingt nach mehr. „The Nothing Song“, das schnellste und aggressivste Stück des Albums, lässt gar etwas von The Who hervorblitzen.

Da keiner der beteiligten MusikerInnen später in irgendeiner namhaften Band auftaucht, dürfte der wie bei Esoteric üblich gut ausgestattete Fuchisa Re-Release allerdings ein Fall für Sanmmler von Früh-70er Progbands bleiben.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Gone with the Mouse 5:03
2 A tiny Book 8:08
3 Another Nail 6:59
4 Shoes and Ships 6:14
5 The Nothing Song 8:26
6 Me and my Kite 2:36
7 Just anyone 3:34

Besetzung

Tony Durant (Git, Lead Voc)
Michael Day (B)
Michael Gregory (Dr, Perc)
Janet Rogers (Violine, Back Voc)
Madeleine Bland (Cello, Piano, Harmonium, Back Voc)
Vanessa Hall-Smith (Violine, Back Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger