····· Nach 2 Millionen Single-Streams kommt Jaimi Faulkner mit neuem Album auf Tour ····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Matthias Schwengler

Soulcrane


Info

Musikrichtung: Jazz

VÖ: 14.04.2017

(Float Music)

Gesamtspielzeit: 47:26

Internet:

http://matthiasschwengler.de/
http://floatmusic.de/ueber-float/
http://www.uk-musikpromotion.de/

Seit 2015 existiert das Matthias Schwengler Trio. Ungewöhnlich ist die Besetzung mit Trompete, Bass und Gitarre. Vergleichbare Beispiele gibt es, allen voran eine der Formationen Chet Baker’s. Doch dieses Trio spielt eigenständige Musik, kopiert nicht, auch Schwengler den berühmten Kollegen nicht.

Die Musik dieses Debütalbum des Trios gehört allen dreien, sie treten ganz natürlich als Kollektiv in Erscheinung. Ganz große Harmonie und viel Ruhe wird ausgestrahlt, Ruhe und Beschaulichkeit, die aber nie Gefahr laufen, einschläfernd zu wirken. Jeder der drei Musiker vermag mit seinem großen Spielraum ausfüllend umzugehen und so wird eine Atmosphäre geschaffen, die einer Unterhaltung unter drei Freunden gleicht. Aufgenommen wurde im Loft, Köln, am 9. und 10.Mai 2016.

Das Ergebnis kann man getrost als sehr gelungen betrachten, als sehr schön, mit einem ganz warmen Charakter und auf kammermusikalischem Niveau von hoher Güte. Die drei jungen Musiker, Schwengler Jahrgang 1986, der Bassist Reza Askari ebenfalls und der „Senior“ der Band, der 1980 geborene Gitarrist Philipp Brämswig, haben mit großer Frische etwas Besonderes geschaffen. Dabei spielt Schwengler sehr weich und gefühlvoll, Brämswig strahlt mit klaren und perlend-perkussivem Ton und aus vollem tiefen Grund hält Askari die Erdung konstant und kann durch ebenfalls gefühlvolle Solo-Beiträge sein Können zeigen.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Le Fromage de la Passiflore (comp.: Schwengler) (5:39)
2 Thirty colours of one black (comp.: Askari ) (9:06)
3 Marie in Farbe (comp.: Schwengler) (8:26)
4 A Madl aufm Radl (comp.: Schwengler) (10:10)
5 Too close for comfort (comp.: Brämswig) (6:01)
6 Kuta (comp.: Askari) (7:51)

Besetzung

Matthias Schwengler (trumpet)
Reza Askari (bass)
Philipp Brämswig (guitar)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger