····· Unter dem Motto Black & White erscheint der komplette Grobschnitt-Katalog neu auf Vinyl ····· Benny Andersson erfindet sich und einige seiner Klassiker auf (dem) Piano neu ····· Kommendes Robert Plant-Album kann bereits vorbestellt werden ····· Black Sabbath feiern ihre frühen Jahre mit monumentalem Box-Set  ····· Neues Album von Robert Plant steht bald bevor ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Tedeschi Trucks Band

Live From The Fox Oakland


Info

Musikrichtung: Jam Rock/Blues

VÖ: 17.03.2017

(Concord)

Gesamtspielzeit: 121:24

Internet:

http://tedeschitrucksband.com/
http://www.promo-team.de/

Die Kooperation zwischen der Derek Trucks Band und Susan Tedeschi bewährt sich weiter. Die aus den Eheleuten entstandene Tedeschi Trucks Band ist nun seit 2009 eine Institution, und vier gemeinsame Platten zeugen von der hohen Qualität. Live From The Fox Oakland ist das zweite Livealbum, aufgenommen am 9.September 2016.
Mittlerweile eine Institution, führt die Band die Tradition der Allman Brothers weiter, zwei Schlagzeuger, viel Jam-Atmosphäre, hervorragende Solisten, und ein ganz eigenständiger Sound, bei dem die verschiedenen Stile der Eheleute vor Gründung der Band regelrecht verschmolzen sind, der moderne Blues von Susan und der Jam Rock von Derek.

Dazu kommen stets ganz individuelle Ausgestaltungen einiger Songs, wie gleich beim Eröffnungssong plötzlich dieses energiegeladene Saxofonsolo von Kebbi Williams, dass die Musik ganz kräftig in Richtung freien Jazz‘ treibt, und einer der Höhepunkte folgt anschließend mit “Keep On Growing“ von Derek And The Dominoes, das ist ein echt großartiger Jam-Song geworden, und “Bird On The Wire“ ist ein wahres emotionales Fest, gerade dann, wenn Susan Tedeschi mit ihrer Stimme anhebt und dem Song einen mächtigen Gospel-Anstrich verleiht, das ist großartig und Gänsehaut verursachend. “These Walls“ mit der indischen Ausrichtung zeigt einmal mehr die Stärke der Band, Einflüsse aufzunehmen und zu verarbeiten, die gleiche Stimmung wird beim Beatles-Cover “Within You, Without You“ brillant umgesetzt! “Just As Strange“ strahlt mit seinem satten Groove und so wird für reichlich Abwechslung gesorgt.

“Right On Time“ halte ich für nicht ganz so gelungen, weil der Gesang und die an New Orleans angelehnte Stimmung nicht sehr gut zusammen wirken, nun denn, das ist auch mein einziger persönlicher „Verreisser“, denn sonst kann ich keine Klage vorbringen. “I Want More“, das ist satter Soul, mit Bläsern perfekt ausgestattet, dazu Background Vocals mit vollem Einsatz, und auch der Blues soll nicht zu kurz kommen, eine ganz fantastische Version von “I Pity The Fool“ gibt es mit hinreißendem Gesang von Susan, und auch einen Titel von Miles Davis hat man ins Programm genommen, allerdings klingt “Ali“, als hätte es die Band Of Gypsys eingespielt, ja, hier stelle ich mir gerade Miles und Jimi zusammen vor! Mit einer feinen Version des titelgebenden Songs des letzten Studioalbums aus dem letzten Jahr endet diese Doppel-CD und hinterlässt mich sehr zufrieden…



Wolfgang Giese

Trackliste

CD 1:
1 Don't Know What It Means
2 Keep On Growing
3 Bird On The Wire
4 Within You, Without You
5 Just As Strange
6 Crying Over You
7 Color Of The Blues **Film only
8 These Walls (featuring Alam Khan)
9 Anyhow

CD 2:
1 Right On Time
2 Leavin' Trunk
3 Don't Drift Away
4 I Want More (Soul Sacrifice outro)
5 I Pity The Fool
6 Ali
7 Let Me Get By

Besetzung

Susan Tedeschi (lead vocals, guitar)
Derek Trucks (guitar)
Kofi Burbridge (keyboards, flute)
Tyler “Falcon“ Greenwell (drums, percussion)
J.J. Johnson (drums, percussion)
Tim Levebvre (bass guitar)
Mike Mattison (vocals, acoustic guitar)
Mark Rivers (vocals)
Alecia Chakour (vocals)
Kebbi Williams (saxophone)
Elizabeth Lea (trombone)
Ephraim Owens (trumpet)
Alam Khan (sarode – CD 1, #8)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger