····· Aus Berlin kommen Backyard Conspiracy ····· Morgoth gehen in den Stand by Modus ····· Der Stockkampf geht gegen das System ····· Michael Schlierf lobt Gott auch ohne Worte ····· Leona Berlin fasziniert mit einer Cover-Version von „Nothing compares 2 U" ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Das passt: Im Aprilwetter gehen Rain Diary auf Tour

Elektronisch rockend, mit Mut zur Zerbrechlichkeit, gleichzeitig aber einem mitreißenden Drive und exzellentem, wohl-dosierten und somit unanbiederndem Hookgespür. So präsentieren sich Finnlands Rain Diary auf ihrem neuen Album Black Weddings.

Der Bandname und die Herkunft legen es nah: Es geht auf diesem Longplayer trotz aller Schönheit nicht besonders fröhlich zu. Die heimischen immergrünen Nadelwälder und die eingeschneite Natur hinterlassen Spuren ohne Rain Diary auf den üblichen Finn-Rock-Pfaden wandeln zu lassen.

Stattdessen packt die Band äußerst clevere Pop-Elemente in ihren Sound und sollte daher auch Fans von IAMX bis Depeche Mode ansprechen.
Rain Diary selbst nennen ihren Style passenderweise Winter Wave.
Das Album kommt Ende März, eine Tour im April. Ein Video zu „Berlin” steht bereits online


Livedates zusammen mit Vlad in Tears
13.04.2018 (DE) Köln, Jungle Club
15.04.2018 (DE) Münster, Sputnik Halle
16.04.2018 (DE) Mannheim, 7er Club
17.04.2018 (AT) Wien, Escape
18.04.2018 (PL) Warschau, VooDoo Club
19.04.2018 (DE) Berlin, Badehaus
20.04.2018 (CZ) Prag, Music Club Jizak
21.04.2018 (HU) Budapest, S8 Underground Club
22.04.2018 (DE) Augsburg, Club Spectrum






Rain Diary
Black Weddings
Optical Records / H´art & Kontor New Media
30. März 2018


[Gordeon]


Internet:
http://www.raindiary.com
Weitere aktuelle News...