····· Backtrack meinen’s nicht gut mit ihrer Umwelt ····· Musik machen können die Planetshakers - aber wirken sie auch Wunder? ····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ····· Die kanadischen Progressivrocker Saga verabschieden sich nach 40 Jahren von ihren Fans ····· Slade Alive! erscheint in neuer Luxus-Edition am 29.09.2017 ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Aus Saarbrücken kommen An Assfull of Love

Frisch auf den Markt geworfen ist das gerade veröffentlichte Album von An Assfull of Love nach den Ohren nun auch den Augen der Öffentlichkeit präsentiert geworden.

Am Abend des 25. August 2017 öffnete das „Devils Place“ in Saarbrücken nach seiner Sommerpause die Pforten, um dem Besucher den Weg und dem Affen-Wahnsinn die Bühne zu bereiten. Neben dem phantastischen Wetter herrscht ordentlich Stimmung im Teufelsplatz am Ostbahnhof. Dies nicht zuletzt, da die Band für den Abend hochkarätige Unterstützung gewinnen konnten.

The Noiz und MonoToni aus dem Saarbrücker Umfeld, We scrape the Sky aus Köln und die unverwechselbaren Hännes 2 Society aus Südwestdeutschland gaben Alles, dem Publikum ordentlich einzuheizen ehe Assfull zum Finale ansetzten.

5 Affen enterten die Bühne zu epischer Einmarschmusik und die Jungs zeigten wo der Frosch die Locken und der Punk den Glam hat. Im Anschluss an die brandneuen Songs von Monkey Madness wird zu den alten Krachern der Band bis weit über Mitternacht durchgerockt.

Ein geiler Abend für jeden, der da sein konnte: Laut, heiß und affenstark. Für den Rest heißt es, zum Album greifen oder das Video zu „Bang Bang Boom“ ansehen.


An Assfull of Love
Monkey Madness
Boersma / Soulfood
VÖ: 25. August 2017


[Gordeon]


Internet:
http://www.facebook.com/AnAssfullOfLove
Weitere aktuelle News...