····· Europe starten den Final Countdown... ····· Bang your Head-Auftritt von Crematory erscheint auf CD und DVD  ····· E-Gitarren Wettbewerb für Kinder 2017 ····· Lando van Herzog macht mit dem Project Fair Play gegen die Umsonstmentalität bei der Mediennutzung mobil ····· Mit den Black Capes startet eine neue Welle des Gothic Rocks in Athen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Jede Menge Flötentöne - Band 2 der Flötenschule von Barbara Ertl neu erschienen

Info

Autor: Barbara Ertl

Titel: Jede Menge Flötentöne – Die Schule für Sopranblockflöte mit Pfiff 2

Verlag: Musikverlag Holzschuh [VHR 3618-CD]

ISBN: 978-3940069870

Preis: € 21,80

88 + 2CD Seiten

Internet:
http://www.holzschuh-verlag.de

Auf dem unübersichtlichen Markt der Flötenschulen wird es immer schwieriger, die richtige Schule für Lehrer und Schüler zu finden. Umso schöner ist es, wenn man auf die Bücher von Barbara Ertl stößt, die zu den sehr guten gehört.

Jede Menge Flötentöne - Die Schule für Sopranblockflöte mit Pfiff 2 ist gerade in einer verbesserten Neufassung im Musikverlag Holzschuh mit zwei beiliegenden CDs erschienen. Sie ist die direkte Fortsetzung des ersten Bandes und schon auf den ersten Blick optisch liebevoll gestaltet. Übersichtlich, gut lesbar und mit ansprechenden Illustrationen von Wolfgang Steinmeyer ausgestattet macht es gleich noch mehr Spaß, mehr als einen Blick hineinzuwerfen.

Der zweite Band baut natürlich auf dem Wissen des ersten (C-Dur Tonleiter) auf. Der Tonraum wird nun allerdings bis zum g‘‘ erweitert und die Versetzungszeichen werden eingeführt (fis, b und cis). Damit hat man schon umfangreiche musikalische Möglichkeiten. Jeder neue Ton wird ausführlich eingeführt und anschließend mit verschiedenen Liedern vertieft. Bei den meisten Liedern sind auch Akkordangaben über den Noten, was das Zusammenspiel mit Begleitinstrumenten fördert, z.B. beim Vorspiel gemeinsam mit kleinen Gitarristen. Auch musiktheoretische Inhalte fehlen nicht und werden sorgsam und übersichtlich dargestellt und geübt (sowohl schriftlich als auch spielend).

Was allerdings besonders heraussticht, sind die beiden begleitenden CDs. Hier wurde viel Mühe darauf verwendet, die Musik der Flötenschule in interessanten Arrangements auf CD zu bannen. Dafür hat man sich echter Musiker bedient und nicht die Billiglösung Computer gewählt. Als Gast konnte sogar Konstantin Wecker als Sänger und Sprecher gewonnen werden. Aufwendig produziert ist die erste CD eine gelungen Hör-Version. CD 2 ist die Version zum Mitspielen. Die Titelliste ist identisch, jedoch wurde nun meist auf den Gesang verzichtet, der von der Flöte übernommen werden soll. Auf die entsprechenden Titel wird in den Noten jeweils verwiesen, so dass man ohne Probleme das jeweilige Stück findet.

Erscheint der Preis für Jede Menge Flötentöne - Die Schule für Sopranblockflöte mit Pfiff 2 zunächst etwas hoch (auch im Vergleich zur ersten Auflage), so relativiert sich das ganz schnell durch die beiliegenden CDs und die mehr als ansprechende Aufmachung der Flötenschule. Hier werden Kinder - ab ca. 5 bis 8 Jahren - mit Spaß und Freude an ein Instrument herangeführt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht nach den ersten Übungsstunden den Spaß daran verlieren. Barbara Ertl und dem Verlag gebührt dafür ein dickes Lob.

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht