····· Unter dem Motto Black & White erscheint der komplette Grobschnitt-Katalog neu auf Vinyl ····· Benny Andersson erfindet sich und einige seiner Klassiker auf (dem) Piano neu ····· Kommendes Robert Plant-Album kann bereits vorbestellt werden ····· Black Sabbath feiern ihre frühen Jahre mit monumentalem Box-Set  ····· Neues Album von Robert Plant steht bald bevor ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Kultliederbuch Das Ding 2 endlich auch mit Noten

Info

Autoren: Andy Lutz & Bernhard Bitzel

Titel: Das Ding mit Noten 2

Verlag: Edition DUX [D 7777]

ISBN: 978-3-86849-185-2

Preis: € 29,90

428 + Anhang Seiten

Internet:
http://www.dux-verlag.de

Seit gut einem Monat gibt es vom Kultliederbuch Das Ding 2 endlich auch die Ausgabe mit Noten. Andy Lutz und Bernhard Bitzel haben wieder in mühevoller Kleinarbeit die Noten und deren Rechte zusammengetragen und gemeinsam mit Michael Bauer, der für die Notenbearbeitung zuständig war, ein mehr als 1 kg schweres Liederbuch zusammengeschmiedet, das es in sich hat. Wer schon den ersten Band mit Noten kennt, kann auch hier bedenkenlos zuschlagen.

Inhaltlich gibt es kaum etwas auszusetzen, auch wenn manche Lieder sicherlich kaum mehr auf großes Interesse stoßen werden wie Zlatkos “Ich vermiss dich… (wie die Hölle)“, das schon beim Erscheinen der Ausgabe ohne Noten (2005) etwas peinlich wirkte und dem Zeitgeist geschuldet war. Big Brother gebar damals zumindest noch Stars für einen Tag. Aber insgesamt ist die Mischung aus Schlager, Folk, Pop, Country, Rock, Punk, Traditionelles etc. eine wahre Fundgrube und ohne Schrankengrenzen zusammengestellt. Eine der Stärken von Das Ding, ob Nummer 1, 2 oder 3. Denn jeder findet hier genügend Lieder für jeden Anlass.

Die über 400 Lieder werden auf fast 450 Seiten (inkl. Anhang) dargestellt. Das Format ist A4 gehalten und in der bewährten Ringbindung werden die Blätter zusammengehalten. Hier kann zwar auch mal etwas ausreißen, aber insgesamt ist alles stabil. Das Gewicht ist natürlich ein Problem. So mancher Notenständer kommt hier an seine Grenzen; dafür erhält man aber auch eine ordentliche Quantität zum günstigen Preis.
Ein Problem ist - wie in Das Ding mit Noten 1 - dass die Lieder im Querformat dargestellt sind und die aufgeklappten Seiten 180 Grad gedreht sind. Die untere Seite ist lesbar, die obere Seite ist auf dem Kopf. Das ist einerseits gut, wenn man die Noten auf einen Notenständer legen will. Andererseits ist das schlecht, wenn ein Lied mehr als eine Seite benötigt, denn dann muss man während dem Spielen das Liederbuch um 180 Grad drehen (z.T. mehrfach), um es am Stück spielen zu können. Hier gäbe es sicherlich bessere Lösungen.
Auch das Notenbild wirkt etwas gedrängt, um möglichst platzsparend die Noten unterzubringen (vielleicht auch in dem Wissen um die vorgenannte Problematik), woran man sich aber sicher gewöhnen kann.

Das Ding mit Noten 2 gehört eigentlich in jede gut sortierte Notensammlung, denn was Auswahl, Anzahl und Qualität angeht gibt es kaum etwas zu meckern. Nun darf man hoffen, dass sich die Autoren auch bald dem dritten und bisher letzten Band annehmen und auch diesen in der Notenausgabe präsentieren.

Inhalt:
„A Hard Day's Night“
„A Hard Rain's Gonna Fall“
„A Kind Of Magic“
„A Spaceman Came Travelling“
„Ab in den Süden“
„Achy Breaky Heart“
„Adesso Tu“
„Adieu, mein kleiner Gardeoffizier“
„Africa“
„Again“
„Against all Odds“
„Albatros“
„Aline“
„Alkohol“
„All My Loving“
„All You Need Is Love“
„Alles wird sich ändern“
„Alone Again“
„Along Comes Mary“
„Always Look On The Bright Side Of Life“
„Always On My Mind“
„Amazing Grace“
„An der Nordseeküste“
„An Englishman In New York“
„Angel Of Harlem“
„Angels“
„Another Day In Paradise“
„Are You Lonesome Tonight?“
„Around The World“
„Atlantis“
„Ba-Ba-Banküberfall“
„Babicka“
„Baila Me“
„Ballad“
„Ballroom Blitz“
„Bamboleo“
„Battles“
„Because I Got High“
„Beds Are Burning“
„Behind Blue Eyes“
„Belfast Child“
„Believer“
„Bella Ciao“
„Biene Maja“
„Big In Japan“
„Blaue Augen“
„Bochum“
„Boys Don't Cry“
„Breathless“
„Broken Wings“
„Brothers In Arms“
„Brown Girl In The Ring“
„California Girls“
„Carbonara“
„Carrie“
„Catch Me“
„Cecilia“
„Centerfold“
„Champs Elysées“
„Child In Time“
„City Of New Orleans“
„Codo“
„Come To Sin“
„Come Together“
„Cose Della Vita - Can't Stop Thinking Of You“
„Could You Be Loved“
„Country House“
„Crying In The Rain“
„Da nahm er seine Gitarre“
„Dancing Queen“
„Das Kufsteiner Lied - Die Perle Tirols“
„Dave Dudley“
„Davy's On The Road Again“
„Daylight In Your Eyes“
„Day-O (Banana Boat Song)“
„Dein ist mein ganzes Herz“
„Deine Spuren im Sand“
„Der Albatros“
„Der Teufel und der junge Mann“
„Der Wilde, Wilde Westen“
„Desert Rose“
„Desperado“
„Dich zu lieben“
„Die Affen rasen durch den Wald“
„Die Glocken von Rom“
„Die Karawane zieht weiter“
„Die weißen Tauben sind müde“
„Dirty Old Town“
„Disco 2000“
„Do Wah Diddy Diddy“
„Don't Look Back In Anger“
„Don't Think Twice, It's All Right“
„Don't Worry, Be Happy“
„Dream On“
„13 Tage“
„Dschingis Khan“
„Du hattest keine Tränen mehr“
„Easy Day“
„Easy“
„Ein bisschen Frieden“
„Ein bisschen Spaß muss sein“
„Ein guter Tag zum Sterben“
„El Condor Pasa“
„El Lute“
„Er hat ein knallrotes Gummiboot“
„Es geht um mehr“
„Et j'ai crié, crié aline“
„Eye Of The Tiger“
„Fallen Angel“
„Falling In Love Again“
„Fields Of God“
„50 Ways To Leave Your Lover“
„Fight For Your Right“
„Fire Water Burn“
„First We Take Manhattan“
„Flugzeuge im Bauch“
„Forever Young“
„Freude schöner Götterfunken“
„From A Distance“
„From Sarah With Love“
„Fun Fun Fun“
„Ganz oder gar nicht“
„Gaudeamus Igitur“
„Girl, You'll Be a Woman Soon“
„Girls Just Want To Have Fun“
„Go Down Moses“
„God Shuffled His Feet“
„Good Vibrations“
„Graceland“
„Greensleeves“
„Großvater“
„Hard Headed Woman“
„Heartache Tonight“
„Hedonism“
„Hello (Turn Your Radio On)“
„Hello Again“
„Hello“
„Help Me Rhonda“
„Help“
„Helter Skelter“
„Here Comes The Sun“
„Here I Go Again“
„Hey, Hey Wickie“
„Highway To Hell“
„Homeward Bound“
„Horizont“
„Hurricane“
„I Am A Rock“
„I Believe I Can Fly“
„I Feel Lonely“
„I Guess That's Why They Call It The Blues“
„I Heard It Through The Grapevine“
„I Just Called To Say I Love You“
„ (I Just) Died In Your Arms Tonight“
„I Saved The World Today“
„I Still Haven't Found What I'm Looking For“
„I Turn To You“
„I Want It That Way“
„I Want To Know What Love Is“
„I Will Be Love Again“
„I'd Love You To Want Me“
„I'll Meet You At Midnight“
„I'm Outta Love“
„I'm Still Standing“
„ (I've Had) The Time Of My Life“
„Ich hab das Fräul'n Helen baden seh'n“
„Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“
„Ich vermiss dich… (wie die Hölle)“
„Ich will Spass“
„Ich wollt ich wär ein Huhn“
„If You Could Read My Mind“
„Im Osten“
„Imagine“
„Immortality“
„In The Air Tonight“
„In The Shadows“
„In The Year 2525“
„In These Arms“
„Indianer“
„Is This Love“
„It's A Heartache“
„It's All Coming Back To You“
„It's All Over Now, Baby Blue“
„It's My Life“
„It's Now Or Never“
„It's Raining Men“
„Itsy Bitsy Teenie Weenie Honululu-Strand-Bikini“
„Jack And Diane“
„Jet Set“
„Joe, noch einen“
„Johnny Blue“
„Junimond“
„Just Like A Woman“
„Kalkutta Liegt Am Ganges“
„King Of The Road“
„Kiss From A Rose“
„Knowing Me, Knowing You“
„Kreuzberger Nächte sind lang“
„Kriminal Tango“
„Kumbaya“
„La Cucaracha“
„Lady D'Arbanville“
„Lass uns schmutzig Liebe machen“
„Laura Non C' È“
„Lean On Me“
„Leningrad“
„Lessons In Love“
„(Let Me Be Your) Teddy Bear“
„Let's Twist Again“
„Liebficken“
„Lies“
„Life For Rent“
„Light My Fire“
„Loser“
„Love Me Tender“
„Lucille“
„Lucky Man“
„Lucky“
„Luka“
„Ma Baker“
„Mädchen“
„Mamma Mia“
„Manchmal möchte ich schon mit dir“
„Manic Monday“
„Märchenprinz“
„Maria“
„Massachusetts“
„Michael Row The Boar Ashore“
„Michelle“
„Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“
„Monday Monday“
„Money For Nothing“
„More Than A Feeling“
„Moskau“
„Musik nur wenn sie laut ist“
„Musik, Musik, Musik (ich brauchen keine Millionen)“
„My Love Is Your Love“
„Narcotic“
„Never Be The Same Again“
„New Year's Day“
„Niemals geht man so ganz“
„Nikita“
„No Son Of Mine“
„Non, Je Ne Regrette Rien“
„Nothing Compares 2 U“
„Nowhere Man“
„Nur Geträumt“
„Ob-La-Di, Ob-La-Da“
„Ode To My Family“
„Oh Pretty Woman“
„Ohne Dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)“
„Ohne Dich“
„Old Time Rock And Roll“
„On The Road Again“
„One More Night“
„One Of us“
„Only Time“
„Only You“
„Passenger“
„Penny Lane“
„Piano Man“
„Pinball Wizard“
„Please Forgive Me“
„Private Dancer“
„Radio Ga Ga“
„Ramona“
„Rasputin“
„Rawhide“
„Red, Red Wine“
„Return To Sender“
„Rhythm Divine“
„Rivers Of Babylon“
„Rock Around The Clock“
„Rock Me Amadeus“
„Rose Garden“
„Ruby, Don't Take Your Love To Town“
„Runaway“
„Runaway“
„Russians“
„S.O.S.“
„Sad Lisa“
„Sag mal weinst du“
„Santa maria“
„Save Tonight“
„Say You Say Me“
„School's Out“
„See You Later, Alligator“
„Sehnsucht“
„Sex Bomb“
„She Loves You“
„Sieben Fässer Wein“
„Sing“
„Smooth“
„So Lonely“
„So schmeckt der Sommer“
„Something Stupid“
„Son Of A Preacher Man“
„Sounds Like A Melody“
„Spanish Train“
„Spicks And Specks“
„Stan“
„Stand By Me“
„Stay“
„Strangers In The Night“
„Summer Dreaming (Bacardi Feeling) “
„Summer In Berlin“
„Summer Moved On“
„Summer Of '69“
„Summer Son“
„Sunday Bloody Sunday“
„Supergirl“
„Supreme“
„Suspicius“
„Suzanne“
„Sweat (A La La La La Long)“
„Sweet Dreams“
„Sylvia's Mother“
„ (Take A Little) Piece Of My Heart“
„Take Good Care Of My Baby“
„Take My Breath Away“
„Take On Me“
„Teenage Dirtbag“
„Thank You For The Music“
„Thank You“
„The Boys Of Summer“
„The Carpet Crawlers“
„The Day Before You Came“
„The End“
„The Finl Countdown“
„The Gambler“
„The Jet Set“
„The Last Unicorn“
„The Letter“
„The Man Who Sold The Wold“
„The Night Chicago Died“
„The Power Of Love“
„The Times They Are A-Changing“
„The Unforgiven“
„The Wind Cries Mary“
„These Boots Are Made For Walking“
„These Days“
„This Is Where I Came In“
„Total Eclipse Of The Heart“
„True Colors“
„Truly Madly Deeply“
„Twentyfirst Century Digital Boy“
„Twist And Shout“
„Twist In My Sobriety“
„Two Princes“
„Überdosis Gfühl“
„Una Festa Sui Prati“
„Uncle John From Jamaica“
„Und irgendwann bleib i dann dort“
„Uptown Girl“
„Video Killed The Radio Star“
„Vienna“
„Viva Forever“
„Walk of Life“
„Wannabe“
„Wanted Dead Or Alive“
„Was soll das“
„Waterloo“
„We Don't Need Another Hero“
„We Shall Overcome“
„Weiss der Geier“
„Weisse Rosen aus Athen“
„Welch ein Tag“
„Welcome To Heartlight“
„Well, Someone Told Me Yesterday“
„Wem“
„We're Not Gonna Take It“
„What's Love Got To Do With It“
„When I Come Around“
„When I Was Young“
„When I'm Sixty-Four“
„When Susannah Cries“
„Whenever, Whenever“
„Where Have All The Cowboys Gone? “
„Where The Streets Have No Name“
„Who By Fire“
„Why Does It Alyways Rain On Me? “
„Why Worry“
„Wieder alles im Griff“
„Wild World“
„With A Little Help From My Friends“
„With Or Without You“
„Wonderful Life“
„Wonderwall“
„Words“
„Words“
„You Never Can Tell Me“
„You Sang To Me“
„Your Latest Trick“
„You're The Devil In Disguise“
„You're The One That I Want“
„Yummy, Yummy, Yummy“
„Zehn Nackte Friseusen“

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht