····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ····· Die kanadischen Progressivrocker Saga verabschieden sich nach 40 Jahren von ihren Fans ····· Slade Alive! erscheint in neuer Luxus-Edition am 29.09.2017 ····· Shawn James and the Shapeshifters kommen auf Tour ····· Ab Ende Oktober sind Ohrenfeindt auf deutschen Bühnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Bearbeitungen der Musik Ludovico Einaudis für klassische Gitarre

Info

Autor: Matt Cowe / Wise Publications [Hrsgb.]

Titel: Ludovico Einaudi: The Classical Guitar Collection

Verlag: Wise Publications [AM1000890]

ISBN: 9781849385947

Preis: € 32,90

96 Seiten

Internet:
http://www.einaudiwebsite.com/
http://www.musicsales.com/

Ein Songbook für klassische Gitarre mit Musik von einem Pianisten? Da überlegt man kurz, ob das ein Scherz ist oder ob vielleicht gar Steve Hackett (wie bei seinen Satie-Bearbeitungen) wieder seine Finger im Spiel hatte. Aber nein, Gitarrist Matt Cowe hat sich daran gemacht und 15 Stücke von Ludovico Einaudi für die klassische Gitarre arrangiert. Darunter sind solch erfolgreiche und beliebte Titel wie „I Giorni“, „Le Onde“ und „Reverie“. 14 der Titel sind dabei für Solo-Gitarre, einer, “The Crane Dance“, wurde für zwei Gitarren eingerichtet.

Matt Cowe hat wirklich einen sehr guten Job gemacht, denn die Übertragungen der Musik Einaudis sind mehr als gelungen. Der Charakter der Stücke ist erhalten geblieben, vielleicht haben manche Titel sogar dazugewonnen, auch wenn man sich sicherlich erst einmal an den neuen Klang der Musik gewöhnen muss. Für den Hörer, der die Musik Ludovico Einaudi bisher nicht kannte, wird hier in gefühlvoller Weise an dessen Musik herangeführt und vielleicht kommt mancher so auch auf den Geschmack.

Das Songbook ist sowohl mit Standardnotation, als auch mit Tabulatur ausgestattet, was auch dem nicht notenfesten Gitarristen die Möglichkeit gibt, sich mit der romantisch, ambienten Musik Ludovico Einaudis zu befassen. Das Notenbild ist übersichtlich gestaltet und Fingersätze sind, wenn nötig, angegeben. Die mittelschweren Arrangements sind für den fortgeschrittenen Schüler zu bewältigen, aber auch als Konzertliteratur sind die Stücke sicherlich geeignet - sofern man der Musik abseits der klassischen Zirkel aufgeschlossen gegenübersteht.
Beigelegt gibt es eine CD auf der alle Titel von Matt Cowe eingespielt nachgehört werden können. Der Klang ist sehr gut und auch wenn hier nicht alles perfekt eingespielt wurde, kann man sich einen guten Eindruck der Musik machen.

The Classical Guitar Collection ist eine sehr gelungene Bearbeitung der Musik Ludovico Einaudis und kann sowohl den Gitarrenunterricht mit der klassischen, als auch mit der Stahlsaiten-Gitarre sehr gut ergänzen und bietet darüberhinaus auch neue schöne Literatur für den Konzertgebrauch.

Inhaltsverzeichnis:
Solo Guitar
“Calmo“
„Dietro Casa“
„Divenire“
„Eden Roc“
„Farewell To The Past“
„Fuori Dalla Notte“
„I Giorni“
„Indaco“
„Le Onde “
„Primavera“
„Resta Con Me“
„Ritorno“
„Reverie“
„Una Mattina“


Two Guitars
“The Crane Dance“

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht