····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

CLUSTERHEAD: Anpirschen und aufspringen!

Info

Gesprächspartner: Clusterhead

Zeit: 16.06.2008

Ort: Köln / Regensburg

Interview: E-Mail

Stil: Heavy Metal

Internet:
http://www.clusterhead.com

Über Nachwuchsschwierigkeiten im Sektor des melodischen Metals können wir uns ins Deutschland nun wirklich nicht beschweren. Doch nicht immer ist alles Gold was da so von den Plattenfirmen unter Vertrag genommen wird. Umso schöner wenn dann eine Band wie Clusterhead aus Regensburg daherkommt, und ein überzeugendes Debütalbum (Times Of No Trust) abliefert. Natürlich ist immer noch Luft nach Oben, aber der Anfang ist vielversprechend! Grund genung einmal bei den Bayern anzuklopfen und ein paar Fragen zustellen.

MAS:
Erst mal Glückwunsch zum Album Times Of No Trust!
Wie ist das Album bisher von der Presse und den Fans aufgenommen worden? Auf euerer MySpace Seite sind ja schon ein paar Songs vor dem Veröffentlichungstermin für die Fans zugänglich gewesen!


Clusterhead:
Vielen Dank für die Glückwünsche und der Einladung zum Interview.
Ja, unser Debüt-Album ist bis jetzt von der Presse überaus positiv angenommen worden.
Die CD-Kritiken die wir aus aller Herren Ländern fast täglich erhalten sind wirklich der Hammer.
Da der Markt ja nicht gerade unterbesetzt ist, haben wir solche Resonanzen zwar erhofft aber nicht erwartet.
Die Radioairplays nehmen auch von Woche zu Woche zu, wobei es anscheinend keine Grenzen gibt.
In Amerika, England, Frankreich u.v.a. Ländern werden wir schon in den Radiostationen gespielt. Das ist schon ein tolles Gefühl zu wissen das man von diesen Medien Aufmerksamkeit erhält.

Aber wir behalten kühlen Kopf. Unser Motto: Freuen, abheften, weiterarbeiten.

MAS:
Vielleicht möchtet ihr euch unseren Lesern kurz vorstellen?

Clusterhead:
Hi, mein Name ist Rene Brandt Sänger bei Clusterhead seit 2006. Archäologen schätzen mein Alter auf 35 Jahre. Kein gebürtiger Bayer aber voll integriert. Meine Hobbys sind Biken und Musik machen.

Hallo, ich heiße Frank Stadlbauer ich schrubb seit 2005 meine 7-Saiter bei Clusterhead .Ich bin 33 Jahre alt und gebürtiger Regensburger. Zusätzlich bin ich bei Clusterhead für den Schnitt unserer Videos zuständig und für das Artwork unserer CD´s, Flyer, Poster usw. Songwriting und Musik sind mein Leben.

Servus, ich bin Rüdiger Tonn, Drummer und Backgroundvocals der Band Clusterhead seit 2006. Ich bin 37 Jahre jung gebürtiger Regensburger und eingefleischter Kiss-Fan. Mein Hobby ist die Musik und das schreiben von Texten. Das archivieren von Bandmaterial im Sinne von Videoaufnahmen, Zeitungsartikel, CD-Kritiken und Internetforen übernehme ich bei Clusterhead.

Hi, das beste zum Schluss (hahaha). Ich heiße Andi Meyer und sorge für den nötigen Bass in unseren Songs.
Der Jüngste der Band (das muss ich erwähnen) mit 27 Jahren.
Gründungsmitglied von Clusterhead. Geboren wurde ich in good old Regensburg. Mein Hobby ist die Musik und das Konstruieren von Modellhubschraubern. Ich bin neben dem Basspielen noch für die CD-Aufnahmen und das Mastering zuständig.

MAS:
Mit eurem melodischem Metal tummelt ihr euch in einem Bereich der harten Musik, der ja schon von einigen Platzhirschen besetzt gehalten wird. Wie wollt ihr euch gegenüber der starken Konkurrenz abheben, um bekannter zu werden?

Clusterhead:
Sich an die Platzhirsche ranpirschen und auf das "wilde Vieh" aufspringen. Viele dieser Bands sind sehr zugänglich wenn es um eine kleine gemeinsame Tour oder ein paar Gig´s geht. Sie haben ihre Karriere vermutlich auch so begonnen.

Ja, es gibt viele wahnsinnig gute Bands und da reden wir nicht nur von den ganz großen. Es gibt so viele junge Gruppen die wirklich klasse Musik machen. Man sollte sich die Ziele immer so stecken das sie auch wirklich erreichbar sind.

Es ist wichtig mit Spaß an der Sache zu Arbeiten und an einem Strang zu ziehen. Mit der Besetzung die wir jetzt mit Clusterhead haben sind wir uns einig was die Ziele und Aufgaben eines jeden sind.

MAS:
Um unseren Lesern eine Orientierung zu geben, sagt uns doch wo ihr euch musikalisch einordnen würdet, und woher ihr eure Einflüsse bezieht?

Clusterhead:
Das ist nicht ganz einfach: Musikalisch gesehen machen wir traditionellen Metal mit modernen Einflüssen. Vergleiche mit anderen Bands ist immer so eine Sache. Wir merken das unsere Hörer uns mit den wohl unterschiedlichsten Bands vergleichen, was uns riesig freut, denn das heißt wir sind nicht so richtig einzuordnen.
Es ist wirklich erstaunlich das wir auch aus den Reihen der Hip-Hop und Technoszene genauso wie aus dem Jazz oder Countrybereich oft große Komplimente bekommen haben.

Jeder von uns wurde in seiner Jugend von andern Bands inspiriert. Bei Rüdiger waren es Kiss und Rush. Frank fährt voll auf Judas Priest und vor allem Ozzy ab. Andi steht total auf Metallica. Rene ist ein Riesenfan von Gotthard.

MAS:
Wie kam der Kontakt zu eurem Label Artistworxx / musicbuymail.eu zustande?

Clusterhead:
Über Myspace! Wir wurden von Artistworxx angeschrieben ob wir nicht Lust hätten auf ihrem Sampler mit veröffentlicht zu werden. Nach kurzen Überlegungen stimmten wir zu. Die Resonanzen zu unserem Song auf diesem Sampler waren erstaunlich gut. Das war vermutlich auch der Grund für Oliver Häusler von Artistworxx und MBM uns eine intensivere Zusammenarbeit anzubieten. Ein Glücksgriff!

MAS:
Wird euer Debütalbum außer in Deutschland, auch noch in anderen Ländern veröffentlicht?

Clusterhead:
Times Of No Trust wurde über Europa hinaus veröffentlicht! Im Internet haben wir unsere CD auch schon in Amerika in Japan und vielen anderen Ländern gefunden.
Es macht einen schon sehr stolz sich in den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt zu finden.

MAS:
Um seine Musik und die Band bekannt zu machen, geht man am besten auf Tour. Habt ihr da schon Pläne dieses Jahr eine Tour durchzuziehen?

Clusterhead:
Jaaa! Die Planungen zu Auftritten oder einer Tour sind voll im Gange. Wir haben mit unserem Label MBM (Music buy mail) einen tollen Partner gefunden der uns hierbei riesig unterstützt. Eine Tour wäre für uns eine starke Erfahrung die wir alle unbedingt machen möchten. Als "Newcomer" ist es ratsam sich schon bekannten Bands anzuschliessen und als Support mitzureisen.

MAS:
Auf eurer Homepage habe ich gesehen, dass ihr schon 3 EP´s veröffentlicht hattet, bevor ihr „Times Of No Trust“ aufgenommen habt. Sind diese EP’s mit der gleichen Bandbesetzung wie das Album entstanden?

Clusterhead:
Die ersten beiden EP´s sind noch in einer anderen Besetzung entstanden. Damals hatte Clusterhead einen anderen Sänger und einen anderen Drummer. Auf Hole In My Heart sind 3 Titel die wir auch mit auf unser erstes Album gepackt haben, da die Reaktionen durchweg positiv waren.

MAS:
Möchtet ihr unseren Lesern noch etwas mitteilen?

Clusterhead:
Hört Euch unser Scheibchen mal an. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Natürlich würden wir uns auch über Persönlichen Kontakt freuen. Besucht uns doch unter www.Clusterhead.com oder unter www.myspace.com/metalclusterhead.

Für Kritik, positiv oder negativ, sind wir dankbar und nicht böse.

Stay Heavy!!!
Bleibt uns treu denn wir bleiben es auch!!!!

Rainer Janaschke


Zurück zur Artikelübersicht