····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ····· Jenny and the Mexicats legen live und mit Single nach ····· Public Service Broadcasting charten mit einem Konzeptalbum zum Aufstieg und Fall der Steinkohleindustrie in South Wales ····· Wählt den besten Ostmetal-Song aller Zeiten (bis 1990) auf ostmetal.de ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

WACKEN OPEN AIR die Neunzehnte

Dieses Jahr musste man sich wirklich ranhalten, wenn man Karten für das Wacken Open Air ergattern wollte. Bereits im März war das Heavy Metal Festival, das zu den größten weltweit gehört, ausverkauft.

Etwa 70.000 Metal Fans haben sich also schon sehr früh entschlossen, vom 31.07.2008 bis zum 02.08.2008 Bands wie Avantasia, Kamelot und Nightwish nicht verpassen zu dürfen.

Auch Children Of Bodom sind nach 2006 erneut dabei und werden Tausende von Metallern zum Headbangen bringen. Mit Abstand größter Headliner dürfte allerdings Iron Maiden werden. Fraglich ist nur, ob der Platz vor der Bühne für alle Maiden-Fans ausreichen wird, denn schon im letzten Jahr gab es bei vielen Bands Probleme mit Sound und Sicht in den hinteren Rängen.

Man darf sich außerdem auf Lordi freuen, die sich nach der Absage im letzten Jahr nun auf den weiten Weg von Finnland nach Wacken bei Itzehoe machen.

Persönlich freue ich mich aber auch auf die Excrementory Grindfuckers, die ich das letzte Mal vor etwa 40 Fans spielen gesehen habe. Auf jeden Fall mein Geheimtipp für das Festival.

Bei einem solch guten Billing bleibt für dieses Jahr nur noch zu hoffen, dass das Wetter mitspielt und vor allem die Verkehrssituation im Vergleich zu 2007 deutlich verbessert werden kann.

Karten gibt es leider nicht mehr. Allerdings hat man hier die Möglichkeit, günstig mit anderen Metal Fans Karten zu ertauschen.

Die Nutzung der Kuhweiden, die wie jedes Jahr zum Campingplatz umfunktioniert werden, sowie des Wackener Schwimmbades sind wie immer im Ticketpreis von rund 120 € enthalten.

Teilnehmende Bands (alphabetisch, Stand: 01.06.2008 ):

3 Inches of Blood
Airbourne
Alestorm
As I Lay Dying
At the Gates
Autumn
Avenged Sevenfold
Avantasia
Axxis
Before the Dawn
Carcass
Children of Bodom
Corvus Corax
Crematory
Cynic
Destructor
Dream of an Opium
Enemy of the Sun
Ensiferum
Evocation
Excrementory Grindfuckers
Exodus
Girugämesh
The Rotted
Gorgoroth
Grave
Hatebreed
HeadHunter
Holy Moses
Iron Maiden
Job for a Cowboy
Kamelot
Killswitch Engage
Kreator
Krypteria
Lauren Harris
Leaves Eyes
Lord Belial
Lordi
Machine Men
Massacre
Mercenary
Metakilla
Mortal Sin
Mustasch
Nashville Pussy
Negura Bunget
Nifelheim
Nightwish
Obituary
Opeth
Powerwolf
Primordial
Psychopunch
Sabaton
Saltatio Mortis
Soilwork
Sonata Arctica
Stam 1na
Sturm und Drang
The Bones
The Haunted
Torture Squad
Unearth
Van Canto
Warbringer
Watain

Mirko Krolik


Zurück zur Artikelübersicht