····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der Flug des EAGLES (Runde 6: Ein Song macht die Adler unsterblich)

Eagles

Hotel California (Vinyl Replica)



Info
Musikrichtung:Westcoast

VÖ: 26.05.2006 (1976)

(Rhino / Warner)

Gesamtspielzeit: 43:27

Internet:

http://www.eaglesband.com


Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer - und ein Jahrhunderthit noch kein überfliegeralbum. Natürlich kommt kein Mensch und keine ausführliche Plattensammlung an dem Album mit “Hotel California“ vorbei. Mit “Life in the fast Lane“ und “New Kid in Town“ sind noch zwei weitere Top-Eagles-Songs auf dieser Scheibe. Allerdings muss man schon bei dem etwas zu soften “New Kid in Town“ leichte Qualitätsabstriche machen. Und was nach diesem Hattrick folgt, ist zwar noch kein Ausschuss, überschreitet die Grenze zur Belanglosigkeit aber viel zu häufig.

Somit ist “Hotel California“ sicher das Eagles-Album, das am meisten Aufmerksamkeit heischt, aber es ist ganz gewiss nicht das beste Album der Westcoast-Legende.

Die Vinyl Replica kommt im edlen Klappcover mit bedrucktem Inner Sleeve und auf dreifache CD-Grö&szlig;e auffaltbarem Bandfoto. Zum ersten Mal ist ein Text abgedruckt - und zwar der zum Titelsong. Warum? Darüber darf man spekulieren.

Böse Zungen behaupten nämlich die braven Eagles gehören zu den Bands, die dem Satan verfallen sind, bzw. waren. Als Indiz dazu wird unter anderem dieser Text gewertet, der von einem Menschen berichtet, der in dem geheimnisvollen Hotel California landet und es nicht mehr verlassen kann. Auszüge:

Ich musste für eine Nacht bleiben. … Ich dachte bei mir: Das kann der Himmel oder die Hölle sein. .. Da sind Stimmen, die aus der Ferne rufen. Ich wache mitten in der Nacht auf nur um sie rufen zu hören. … Sie sagte „Wir sind hier alle Gefangene und uns selbst überlassen“ … Das letzte, woran ich mich erinnere. Ich rannte zur Tür. Ich musste den Ausweg finden. „Entspanne dich“, sagte sie. … „Du kannst nicht mehr fort.“

Ein Beweis ist das nicht. Aber das Haus, das mehrfach im Cover abgebildet ist, soll das Haus von Szandor La Vey sein, dem Gründer der Church of Satan in Kalifornien. Und La Vey soll sogar in der abgebildeten Party-Gesellschaft im Hintergrund zu sehen sein.



Norbert von Fransecky



Trackliste
1Hotel California6:30
2New Kid in Town5:04
3Life in the fast Lane4:46
4Wasted Time4:56
5Wasted Time (Reprise)1:23
6Victim of Love4:10
7Pretty Maids all in a Row3:58
8Try and love again5:11
9The last Resort7:29
Besetzung

Don Henley (Voc,Dr, Perc)
Glenn Frey (Voc, Git, Keys)
Don Felder (Voc, Git, Silde GitVoc)
Joe Walsh (Voc, Git, Keys)
Randy Meisner (Voc, B, Gitarone)

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht