····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

It's All Metal - THE HAUNTED

Info

Gesprächspartner: Anders Björler (The Haunted)

Zeit: 19.09.2006

Interview: Telefon

Stil: Thrash Metal

Internet:
http://www.the-haunted.com

Im Oktober veröffentlicht das schwedische Metal Flagschiff The Haunted sein neues Album The Dead Eye.
Das neue Album ist sehr stark ausgefallen und unterscheidet sich teilweise doch sehr von den Vorgänger Alben, daher sind wir der Einladung zum Interview mit dem Gittaristen Anders Björler gerne nachgekommen.


MAS:
Hallo Anders, wie gehts?

Anders:
Gut, aber ein bisschen müde!

MAS:
OK, lass uns direkt mit dem Interview starten. Da unser Musikmagazin auch andere Musikstile als Metal behandelt, kann es sein, dass einige unserer Leser The Haunted nicht kennen. Erzähl uns kurz etwas über Deine Band.

Anders:
Wir sind eine Metalband, beeinflusst vom Thrash Metal mit starken melancholischen und melodischen Einflüssen, besonders aus den 70er Jahren. Haupteinflüsse sind Black Sabbath, Metallica etc.

MAS:
Im Gegensatz zum Vorgänger Album Revolver erscheint mir der Sound von The Dead Eye sehr rauh. Dies gefällt mir sehr gut! Welche Unterschiede gibt es noch?

Anders:
The Dead Eye ist dynamischer und vielfältiger als Revolver. Vielmehr zurück zu unseren Wurzeln. Ebenso haben wir verstärkt auf melodische Gesangslinien geachtet. Das Album soll auf den Zuhörer ein bisschen wie eine Achterbahnfahrt wirken, auf der einen Seite heavy aber halt auch melodisch.
Für dieses Album hatten wir auch mehr Zeit zum Songwriting und für die Aufnahme Sessions.

MAS:
Wie sind die Reaktion bisher?

Anders:
Bis jetzt sind die Reaktionen sehr gut, aber ich denke jemand der die älteren The Haunted kennt muss sich erst an dieses Album gewöhnen, da wir und uns etwas vom Hardcore wegbewegt haben. Und der Gesang ist variabler geworden.

MAS:
Der Promo CD lagen leider keine Songtexte bei, kannst Du uns mitteilen welche Themen in euren Songs behandelt werden?

Anders:
Peter (Dolving, Saenger) schreibt sehr persönliche Texte, über eigene Erfahrungen, aber auch über Themen wie das normale Leben, oder warum Menschen manchmal einfach nicht das Beste aus sich machen und sich nicht weiterentwickeln. Größtenteils sind dies traurige Geschichten aus dem Leben.

MAS:
Wie teilt Ihr euch das Songwriting auf?

Anders:
Die meisten Sachen werden von Peter, Jonas und mir geschrieben, aber wenn auch die anderen Ideen haben werden die natürlich mit eingearbeitet. Jeder Input ist willkommen. Wir haben kein diktatorisches Prinzip, wo einer den anderen sagt was sie zu tun haben.

MAS:
Auf The Dead Eye sind vorallen Dinge gute Trash Riffs und starke Melodien kombiniert, ohne viel Effekte. Ist das die Richtung in die Ihr euch zukünftig auch bewegen wollt?

Anders:
Möglicherweise, auf jedenfall wollen wir das sich unsere Instrumente auch wie wirkliche Instrumente anhören und nicht von Effekten überlagert sind.
In der Vergangenheit sind wir auch fälschlicherweise in die Metalcore Schublade gesteckt worden. Ich denke dieses Schubladendenken sollte sowieso aufhören. It's all Metal

MAS:
Euer Lable Century Media macht seit kurzem von der Internet Plattform youtube.com gebrauch und zeigt dort Videos von Century Media Bands. Ist das auch ein Weg den Ihr nutzen wollt um eure Musik zu verbreiten?

Anders:
Ja, natürlich. Wir nutzen das Internet ja auch schon länger. Wir versuchen unser Musik auch auf unserer Website darzustellen. Youtube.com und myspace.com bieten interessante Möglichkeiten.
Ich habe auch keine Angst davor, das sich unsere Fans mp3s von uns downloaden. Im Endeffekt hilft uns das unsere Musik zu verkaufen. Von Revolver haben wir bisher die meisten Alben verkauft, und das war die Zeit als es mit den Downloads erst richtig angefangen hat.
Die Fans können so rausfinden ob ihnen die Musik gefällt. Wir haben doch früher auch nichts anderes gemacht mit den Metallica Ride The Lightning Tapes.

MAS:
Werdet Ihr auf Tour gehen?

Anders:
Ja, im November haben wir 10 Termine in verschiedenen europäischen Ländern, und Anfang nächsten Jahres werden wir noch eine Headliner Tour durchziehen.

MAS:
Was möchtest Du unseren Lesern noch mitteilen?

Anders:
Check out our album, and come to our tour!

MAS:
Danke für das Interview !

Anders:
Nichts zu danken

Das Review zu The Dead Eye findet Ihr natürlich auch auf www.musikansich.de

Rainer Janaschke


Zurück zur Artikelübersicht