····· Europe starten den Final Countdown... ····· Bang your Head-Auftritt von Crematory erscheint auf CD und DVD  ····· E-Gitarren Wettbewerb für Kinder 2017 ····· Lando van Herzog macht mit dem Project Fair Play gegen die Umsonstmentalität bei der Mediennutzung mobil ····· Mit den Black Capes startet eine neue Welle des Gothic Rocks in Athen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der Flug des EAGLES (Runde 5: Der Adler zieht die erste Bilanz)

Eagles

Their greatest Hits (Vinyl Replica)


Info
Musikrichtung:Westcoast / Country

VÖ: 26.05.2006 (1976)

(Rhino / Warner)

Gesamtspielzeit: 43:47

Internet:

http://www.eaglesband.com


1976 hatten die Eagles vier erfolgreiche Alben und einige Singles mehr im R&uuml;cken. In vier Jahren hatten sie sich zu einer gro&szlig;en US-Bands empor gespielt. Keine Frage. Ein Best of-Album war zu diesem Zeitpunkt mehr als angebracht. Ob es allerdings Sinn macht, Their greatest Hits im Rahmen der Vinyl Replicas wieder zu ver&ouml;ffentlichen, dar&uuml;ber d&uuml;rfte es sicher geteilte Meinungen geben. Wer soll im Jahre 2006 zu einer Eagles-Best of greifen, auf der “Heartache tonight“, „Life in the fast Lane“ und nat&uuml;rlich vor allem “Hotel California“ fehlen?

Aber auch aus der Perspektive von 1976 habe ich zumindest kleinere Fragen an die Zusammenstellung des Albums. Die Titel, die von den jeweiligen Alben ausgew&auml;hlt wurden, gehen zwar grunds&auml;tzlich in Ordnung. Es wurden fast immer die st&auml;rksten Songs der einzelnen Alben ausgew&auml;hlt. Aber die Schwerpunktsetzung zwischen den Alben empfinde ich als etwas schr&auml;g. Zwei Alben sind mit je drei St&uuml;cken ber&uuml;cksichtigt; die anderen nur mit zwei. Nat&uuml;rlich war das schw&auml;chelnde One of these Nights das damals aktuelle Album. Von der Qualit&auml;t her betrachtet, h&auml;tte allerdings wohl eher On the Border das Recht auf drei St&uuml;cke zugestanden.

Auch das Gesamtbild, das Their greatest Hits von den ersten Eagles-Jahre zeichnet, muss angefragt werden, da der kr&auml;ftigere Akzent, den die Band vor allem in ihrer Anfangszeit gelegentlich gepflegt hat, stark unterrepr&auml;sentiert ist. Lediglich “Already gone“ ist hier ber&uuml;cksichtigt worden.

Die Ausstattung des Albums ist &auml;u&szlig;erst bescheiden. Die CD steckt in einer v&ouml;llig unbedruckten Papierh&uuml;lle, die wiederum im einem mit sch&ouml;nen Pr&auml;gedruck gestalteten Cover steckt, auf dem au&szlig;er den Titeln keinerlei weitere Information zu finden ist.



Norbert von Fransecky



Trackliste
1Take it easy 3:31
2Witchy Woman 4:12
3Livin&#39; Eyes 6:22
4Already gone 4:15
5Desperado 3:34
6One of these Nights 4:51
7Tequila Sunrise 2:54
8Take it to the Limit 4:48
9Peaceful easy Feeling 4:17
10Best of my Love 4:34

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht