····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der Flug des EAGLES (Runde 4: Der Adler in den Fängen der Routine)

Eagles

One of these Nights (Vinyl Replica)


Info
Musikrichtung:Westcoast / Country

VÖ: 26.05.2006

(Rhino / Warner)

Gesamtspielzeit: 43:02

Internet:

http://www.eaglesband.com


Top-Song dieser vierten Eagles-Scheibe ist die softe Westcoast-Ballade “Take it to the Limit“. Dass sie sich mit den Highlights der Vorgängeralben nicht messen kann, ist symptomatisch für das ganze Album, das im Vergleich mit den drei ersten Alben schlicht und ergreifend unspektakulär ist. Country-Style und sanfte Balladen prägen den Stil mehr als zuvor. Die rockigen Akzente, die bislang etwas kräftigere Farben auf die Palette gebracht hatten, verschwinden fast völlig. Der Rock’n’Roll von “Visions“ bleibt im Versuchsstadium stecken und das stark auf der akustischen Gitarre aufbauende “Too many Hands“ verliert spätestens im Vergleich mit den Vorgägeralben.

Ansonsten fehlt den Stücken (z.B. der rhythmische Rockballade “One of these Nights“) einfach das gewisse Etwas, das die Eagles gro&szlig; gemacht hatte. Der Country Walzer “Holywood Waltz“ stürzt tief in den Kitschtopf. Dem Instrumentalstück ”Journey of the Sorcerer” fehlt die Struktur. ”I wish you Peace“ beendet die Scheibe als furchtbar verjaulte Slow-Ballade. Bleibt noch die softe Westcoast-/Country-Ballade “After the Thrill is gone“ zu erwähnen, die mit einem atmosphärischen, fast progressiven Gitarren-Solo daran erinnert, das One of these Nights“ in der Zeit von "Dark Side of the Moon" und "Wish you were here" erschienen ist.

Die Vinyl Replica kommt im einfachen Papp-Einsteckcover mit bedrucktem Papier Inner Sleeve, das auf der einen Seite ein Band-Foto, auf der anderen die Besetzungsliste zeigt.



Norbert von Fransecky



Trackliste
1One of these Nights4:51
2Too many Hands4:41
3Hollywood Waltz4:02
4Journey of the Sorcerer6:37
5Livin' Eyes6:22
6Take it to the Limit4:48
7Visions3:58
8After the Thrill is gone3:58
9I wish you Peace3:45
Besetzung

Glenn Frey (Voc, Git, Keys)
Bernie Leadon (Git, Voc, Banjo, Steel Guitar, Mandoline)
Don Felder (Git, Silde Git, Voc)
Randy Meisner (B, Voc)
Don Henley (Dr, Voc, Perc)

Gäste:
Albhy Galuten (Synth &lt;4&gt;)
Jim Ed Norman (Piano &lt;5,6&gt;)

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht