····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der Flug des EAGLES (Runde 3: Der Adler erhebt sich mit kraftvollen Schwingen über der Wüste)

Eagles

On the Border


Info
Musikrichtung:Westcoast / Country

VÖ: 26. 5. 2006 (1974)

(Rhino / Warner)

Gesamtspielzeit: 40:27

Internet:

http://www.eaglesband.com


Von den Fesseln des Konzepts befreit schwingt sich der Adler zu seinem bislang farbefrohsten H&ouml;henflug auf. Die auf dem Cover angedeutete Felsenkulisse erinnert an W&uuml;stenszenarien in 397.495 Western. Passend dazu ist der Country-Einschlag auf diesem Album deutlich wie nie zuvor und dr&uuml;ckt den Westcoast-Appeal tendenziell in die zweite Reihe. Besonders h&uuml;bsch ist in diesem Zusammenhang der “Midnight Flyer“ - flotter Banjo getriebener Country Pop. Man sieht vor dem inneren Auge regelrecht die Cowboy H&uuml;te fliegen und die Zugpfeifen jaulen.

”Already gone” und ”James Dean”, urspr&uuml;nglich wohl die Opener der beiden LP-Seiten, sorgen f&uuml;r den Rock’n’Roll in den Rillen. Prozentuell h&auml;ufiger, aber nicht ganz so auff&auml;llig, sind die Balladen, bei denen das semi-g&ouml;ttliche “Best of my Love“ eindeutig den Vogel abschie&szlig;t; (So eine Formulierung sollte man bei einer Band namens Eagles(!) wohl besser nicht verwenden; Red.) auch bei den Balladen ist das Cowboy-Herz akustisch fast immer mit im Boot. Man h&ouml;re nur einmal in “My Man“ rein.

Eigene Noten setzen ”On the Border und”Good Day in Hell”. Beide St&uuml;cke sind etwas d&uuml;sterer als der Rest der Scheibe und leben von ihrem kraftvollen Groove. Westcoast f&uuml;r Erwachsene sozusagen, die ein tolles Album zus&auml;tzlich erden.

Die CD kommt, wie einst die LP, im bedruckten Papp-Cover. Die CD selber steckt im unbedruckten Inner Sleeve. Beigef&uuml;gt ist ein beidseitig bedrucktes Beiblatt in doppelter CD-Gr&ouml;&szlig;e; auf der einen Seite ein Foto der Band - auf der anderen Seite Fotos von vier Bandmitgliedern vor W&uuml;stenkulisse. Don Felder stie&szlig; erst im letzten Moment zur Band.
Zum ersten Mal kann ich ein definitives Line up angeben. Es ist auf R&uuml;ckseite der CD mit abgedruckt.



Norbert von Fransecky



Trackliste
1Already gone 4:15
2You never cry like a Lover 4:01
3Midnight Flyer 3:58
4My Man 3:31
5On the Border 4:23
6James Dean 3:38
7Ol&#39; &#39;55 4:22
8Is it true? 3:15
9Good Day in Hell 4:27
10Best of my Love 4:34
Besetzung

Glenn Frey (Voc, Git, Piano)
Don Henley (Dr, Voc)
Randy Meisner (B, Voc)
Bernie Leadon (Git, Voc, Banjo, Steel Guitar)
Don Felder (Git)



Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht