····· Europe starten den Final Countdown... ····· Bang your Head-Auftritt von Crematory erscheint auf CD und DVD  ····· E-Gitarren Wettbewerb für Kinder 2017 ····· Lando van Herzog macht mit dem Project Fair Play gegen die Umsonstmentalität bei der Mediennutzung mobil ····· Mit den Black Capes startet eine neue Welle des Gothic Rocks in Athen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

PINK FLOYD - Die Meister en Detail

Info

Autor: Andy Mabbett

Titel: Pink Floyd – Story und Songs kompakt

Verlag: Bosworth, Berlin, 2004

ISBN: 3-937041-92-3

Preis: € 9,95

149 Seiten

Nun ist auch in Deutschland der Story und Songs kompakt-Band zu Pink Floyd erschienen. Die englische Originalausgabe stammt aus dem Jahre 1994 und wurde von Andy Mabbett, dem langjährigen Mitherausgeber des Pink Floyd/ Roger Waters-Fanzine „The amazing Pudding“ und Autor von Pink Floyd - A visual Documentary, geschrieben. Alan Tepper und Thorsten Pöttger, beides Autoren der einmal als Pink Floyd-Fanzine begründeten Prog-Rock-Gazette eclipsed, haben den Band überarbeitet und aktualisiert. Sachverstand ist also garantiert.

Wie in der Serie üblich werden sämtliche Pink Floyd-Songs Stück für Stück besprochen, indem an den Alben der Band entlang gegangen wird. Als Anhang werden auch die Soloalben von Syd Barrett, David Gilmour, Nick Mason, Roger Waters und Rick Wright (ganz wertfrei in alphabetischer Ordnung) abgehandelt. Hier wird allerdings darauf verzichtet jeden Song einzeln unter die Lupe zu nehmen.

Im Vergleich zu ähnlichen Büchern fällt vor allem in den frühen Jahren das weitgehende Fehlen von Informationen auf, die über das reine „Beobachten“ der Songs hinausgeht. Schwerpunkte der Darstellung Mabbetts ist zum einen die Beschreibung der Stücke; zum anderen die Dokumentation, in welchen Jahren sie von wem live gespielt wurden oder in welchen Filmen sie Verwendung fanden.

Es spricht für die „restriktive Informationspolitik“ der eigenwilligen Band, das selbst derartige Insider wie der Autor und die Bearbeiter nicht über mehr Hintergrundinformation verfügen. Etwas offener wird das in den Jahren, in denen die Band auseinander und übereinander her fällt.

Ein Manko am Rande. Das Buch enthält 16 zur Hälfte farbige Bildseiten, die völlig unkommentiert sind. Wer, wann mit wem abgebildet ist, erschließt sich so nur dem bereits Wissenden.

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht