····· Nach 2 Millionen Single-Streams kommt Jaimi Faulkner mit neuem Album auf Tour ····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Einfache zeitgenössische Stücke für Solo Piano bei Chester Music erschienen

Info

Autor: Chester Music [Hrsgb.]

Titel: Easy Contemporary Pieces For Solo Piano

Verlag: Chester Music [CH85349]

ISBN: 9781785584305

Preis: € ca. 17,60

96 Seiten

Internet:
http://www.musicsalesclassical.com

Easy Contemporary Pieces For Solo Piano nennt sich eine neue Sammlung mit Klaviernoten, die man sehr gut für den Unterricht verwenden kann. Es enthält 29 Stücke von zeitgenössischen Komponisten. Wer nun schwerverdauliche avantgardistische Kost befürchtet darf aufatmen. Namen wie Neil Cowley, Ludovico Einaudi, Nils Frahm, Philip Glass oder Michael Nyman bürgen für qualitätvolle Musik, die auch vom Durchschnittshörer goutiert werden kann und sich so auch wirklich gut für den Anfängerunterricht eignet.

Die Auswahl der Stücke ist also schon einmal wirklich gelungen und sehr abwechslungsreich ausgefallen. Sie sind tatsächlich einfach bis mittelschwer. Viele Titel sind zweistimmig mit je einer Stimme in der linken und rechten Hand. Stellenweise wird es auch dreistimmig oder Akkorde sind in die rechte Hand integriert. Bei vielen Stücken – nicht bei allen – sind Fingersätze angegeben. Glücklicherweise nur wirklich notwendige, so dass die Übersichtlichkeit nicht leidet. Daneben gibt es die üblichen Spielanweisungen für zum Beispiel Lautstärke, Tempo oder Benutzung des Pedals. Teilweise muss man zwar blättern, dafür ist das Notenbild sehr übersichtlich. Auf einer Doppelseite wird zu jeder Komposition noch eine kurze Einführung zu den Stücken gegeben, die teilweise extra für diese Sammlung komponiert wurden.

Der Verlag Chester Music macht mit Easy Contemporary Pieces For Solo Piano eigentlich alles richtig. Eine feine Sammlung neuer Klavierstücke die ideal für Unterricht und Schülervorspiel geeignet ist und wunderbar in die Welt zeitgenössischer Komponisten einführt. Sehr gelungen!

Inhalt:
“A Sentimental Waltz“ - Geoffrey Burgon
“2 Years“ - Neil Cowley
“Tiger Moth“ - Neil Cowley
“Shard“ - Neil Cowley
“Just A Waltz“ - Peter Dickinson
“The Dark Bank Of Clouds“ - Ludovico Einaudi
“Questa Volta“ - Ludovico Einaudi
“Sarabande“ - Ludovico Einaudi
“Familiar“ - Nils Frahm
“Metamorphosis One“ - Philip Glass
“Etude No.1“ - Philip Glass
“Slumber Song“ - Morton Gould
“Three Secrets From The Abyss No.1“ - John Harle
“Fragments“ - Hauschka
“Brooklyn“ - Hauschka
“Monochrome No. 1“ - Bowen Liu
“Monochrome No. 2“ - Bowen Liu
“Six Secret Songs No.1“ - Peter Maxwell Davies
“Chatterbox Waltz“ - Michael Nyman
“The Exchange“ - Michael Nyman
“Opus 28“ - Dustin O'Halloran
“Opus 36“ - Dustin O'Halloran
“The Blue Notebooks“ - Max Richter
“The Tartu Piano“ - Max Richter
“Simone's Lullaby“ - Terry Riley
“Zebra Music - VI. White On White“ - Giles Swayne
“Ode To Joyce“ - Kevin Volans
“Improvisation 1“ - Sam Watts
“Forgive Me“ - Debbie Wiseman

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht