····· Nach 30 Jahren bieten Mötley Crüe (noch) mehr als Girls Girls Girls ····· Boersma Records suchen neue und gebrauchte Bands ····· Die Brandenburgischen Sommerkonzerte gehen in die 27. Runde ····· Der urbane Underground Tel Avivs hat Malox hervor gebracht ····· 10 Jahre nach dem Debüt pressen Lovex Staub zu Diamanten ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Der beliebte Marsch Dem Land Tirol die Treue für Steirische Harmonika gesetzt

Info

Autor: Florian Pedarnig - [Bearb.: Karl Kiermaier]

Titel: Dem Land Tirol die Treue für Steirische Harmonika

Verlag: Musikverlag Josef Preissler [JP 6625]

ISBN: 979-0-2014-6625-5

Preis: € 6,90

6 Seiten

Internet:
http://www.preissler-verlag.de

Dem Land Tirol die Treue ist eine der bekanntesten Kompositionen des österreichischen Komponisten und u.a. ehemaligen Landeskapellmeisters des Tiroler Blasmusikverbandes Florian Pedarnig. Bereits im Alter von 17 Jahren komponiert, war er viele Jahre unter Verschluss und erst etwa 30 Jahre später wurde er offiziell veröffentlicht. Seither ist der Marsch in der Blasmusikszene Österreichs und darüber hinaus eines der beliebtesten Stücke bei Jung und bei Alt. Karl Kiermaier (u.a. Blasmusik Erfolge für Steirische Harmonika) hat nun dieses Stück für die Steirische Harmonika bearbeitet. Es ist im Musikverlag Josef Preissler erschienen.

Abgedruckt sind die Noten in der Griffschrift für die vierreihige Steirische Harmonika, die Karl Kiermaier weiterentwickelt hat (seine Methodik ist urheberrechtlich geschützt). Auf einer Seite wird diese Schrift erklärt, denn mit der 'normalen' Notenschrift kann man diese nur bedingt vergleichen. Jeder Spieler der Steirischen Harmonika sollte die Griffschrift kennen und sich schnell zurechtfinden. Die Noten sind auf drei Seiten abgedruckt. Glücklicherweise hat man die dritte Seite zum Ausklappen gedruckt, so dass man nicht Blättern (bzw. keine Blätterkopien anfertigen) muss. Ein sehr positiver Aspekt. Die Übersichtlichkeit ist gut, auch wenn aufgrund der Griffschrift viele Informationen in einer Notenzeile enthalten sind. Für Anfänger ist das Stück daher wohl weniger geeignet. Karl Kiermaier ist es aber gut gelungen, den Charakter des Stückes für Blasorchester auf die Steirische Harmonika zu übertragen.

Insgesamt wieder eine feine Veröffentlichung aus dem Musikverlag Josef Preissler, was man aber auch nicht anders erwarten durfte. Der Preis geht dabei völlig in Ordnung. Gelungen!

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht