····· Nach 2 Millionen Single-Streams kommt Jaimi Faulkner mit neuem Album auf Tour ····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Neues Liederbuch: Hit Session - Deutsche Song-Poeten

Info

Autor: Bosworth Music [Hrsgb.]

Titel: Hit Session - Deutsche Song-Poeten

Verlag: Bosworth Edition [BOE7698]

ISBN: 9783865438133

Preis: € 22,50

288 Seiten

Internet:
http://www.bosworth.de

Hit Session - Deutsche Song-Poeten heißt der neue Band aus der Liederbuchreihe Hit Session von Bosworth Music. Wer schon einen Band aus dieser Reihe kennt (z.B. Hit Session 6, Hit Session 5 oder Hit Session Klavier) weiß, was einen erwartet und wird fast schon blind zugreifen können. Wieder ist es gelungen, ein abwechslungsreiches Liederbuch zusammenzustellen, wobei in dieser Ausgabe nur deutschsprachige Lieder enthalten sind. Das macht auch einen gewissen Reiz aus, denn die Zusammenstellung aus alten und neuen Liedern und Künstlern ist sehr gelungen. Hier stehen zum Beispiel Hannes Wader, Franz Josef Degenhardt, Reinhard Mey, Rio Reiser oder Udo Lindenberg gleichberechtigt neben Revolverheld, Dota Kehr, der wunderbaren Alin Coen Band oder Johannes Oerding und Silbermond. Das zeigt schon, dass die deutschsprachige Musik deutlich mehr zu bieten hat, als man oftmals vermutet.

Das heißt jetzt nicht, dass jeder mit jedem enthaltenen Lied etwas anfangen kann, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr hoch, dass man hier viel Spielmaterial findet, womit der Preis auch gerechtfertigt erscheint. Die Aufmachung ist in der bewährten Art und Weise. Die praktische Ringbindung verhindert das ungewollte Umblättern beim Spielen. Zu jedem Lied gibt es die Noten plus die Harmonien. Unter den Noten steht der Text von zumindest einer Strophe und einem Refrain. Der komplette Text ist dann nochmals mit darüber geschriebenen Harmonien abgedruckt. Wenn möglich, wurde alles auf einer Doppelseite platziert. Sehr selten muss man zweimal blättern., abhängig von der Länge des Liedes. Zu Beginn eines Liedes sind alle benötigten Griffbilder für Gitarre abgedruckt und man erfährt noch das Tempo und - für das Keyboard - die Beat-Einstellung. Das reicht dann aus, um ein Lied begleiten zu können. Benötigt man zum Spielen einen Capo, ist dies auch angegeben. Trotz des recht kompakten A5-Formates ist alles gut lesbar und übersichtlich.

Hit Session - Deutsche Song-Poeten ist eine gute Ergänzung der Reihe. Mit 100 Liedern ist eine bunte Fülle an deutschsprachigen Songs enthalten. Sicherlich gibt es noch viele andere tolle Lieder. Vielleicht gibt es ja in Zukunft einen zweiten Band. Wünschenswert wäre es allemal. Hier kann man jedenfalls schon einmal bedenkenlos zugreifen.

Inhalt:
"½ Lovesong" - Die Ärzte
"Alles du, alles Dur" - Dota Kehr
"Alles kann besser werden" - Xavier Naidoo
"Als ich wie ein Vogel war" - Renft
"Alt wie ein Baum" - Die Puhdys
"Alte Männer" - Frau Doktor
"Balu" - Kettcar
"Brandenburg" - Rainald Grebe
"Cello" - Udo Lindenberg feat. Clueso
"Das absolute Glück" - Peterlicht
"Das Beste" - Silbermond
"Das kann uns keiner nehmen" - Revolverheld
"Das leichteste der Welt" - Kid Kopphausen
"Das Liebeslied" - Annett Louisan
"Das Narrenschiff" - Reinhard Mey
"Das Neue" - Sophie Hunger
"Delmenhorst" - Element Of Crime
"Denkmal" - Wir Sind Helden
"Der blaue Planet" - Karat
"Der Traum ist aus" - Ton, Steine, Scherben
"Der Weg" - Herbert Grönemeyer
"Die Tänzerin" - Ulla Meinecke
"Die Zaubersteuer" - Götz Widmann
"Ding" - Seeed
"Draussen vor der Tür" - Die Toten Hosen
"Drei Männer her" - Ina Müller
"Dreissig" - Martin Goldenbaum
"Du kannst mich an der Ecke rauslassen" - Niels Frevert
"Ein ganzer Sommer" - Virginia Jetzt!
"Ein Jahr (es geht voran)" - Fehlfarben
"Einfach nur weg" - Johannes Oerding
"Einmal um die Welt" - Cro
"Engel fliegen einsam" - Christina Stürmer
"Falschrum" - Tele
"Festhalten" - Alin Coen Band
"Flügel" - Max Prosa
"Fragen" - Klee
"Freiheit" - Marius- Müller Westernhagen
"Fühlt sich wie fliegen an" - Max Herre feat. Cro
"Für Frauen ist das kein Problem" - Max Raabe
"Für immer dein Feind" - Tocotronic
"Für immer und dich" - Rio Reiser
"Graue Wolken" - Blumfeld
"Halt dich an deiner Liebe fest" - Ton, Steine, Scherben
"Halt dich an mir fest" - Revolverheld
"Heute hier, morgen dort" - Hannes Wader
"Hungriges Herz" - Mia
"Ich bin schuld" - Max Raabe
"Ich habe nichts erreicht ausser dir" - Bernd Begemann & Die Befreiung
"Ich liebe mich" - Götz Widmann
"Im Zweifel für den Zweifel" - Tocotronic
"Irgendwie, irgendwo, irgendwann" - Nena
"Ja" - Silbermond
"Jule wäscht sich nie" - Gerhard Schöne
"Junimond" - Rio Reiser
"Keine Zeit mehr" - Gundermann & Seilschaft
"Kirschen" - Nils Koppruch
"Kleine Helden" - Wolf Maahn
"Kling Klang" - Keimzeit
"Kokain" - Hannes Wader
"Kung Fu fighting" - Erdmöbel
"Lieber Orangenhaut" - Ina Müller
"Liebes Lied" - Absolute Beginner
"Liebeslied" - Konstantin Wecker
"Manchmal haben Frauen" - Die Ärzte
"Mein Herz mit dir bin ich frei" - Cäthe
"Millionen Lichter" - Christina Stürmer
"Mit dir" - Freundeskreis feat. Joy Denalane
"Neue Männer braucht das Land" - Ina Deter
"Nur ein Wort" - Wir Sind Helden
"Nur in meinem Kopf" - Andreas Bourani
"Nur noch kurz die Welt retten" - Tim Bendzko
"Ohne dich" - Selig
"Perfekte Welle" - Juli
"Pflaster" - Ich + Ich
"Regen" - Enno Bunger
"Sag mir wo die Blumen sind" - Marlene Dietrich
"Spiel nicht mit den Schmuddelkindern" - Franz Josef Degenhardt
"Still" - Jupiter Jones
"Tabula rasa" - Cäthe
"Tage wie diese" - Die Toten Hosen
"Tausend Tränen tief" - Blumfeld
"Über den Wolken" - Reinhard Mey
"Und wenn ein Lied" - Söhne Mannheims
"Unendlich" - Wedding
"Vergangenheit" - Die Höchste Eisenbahn feat. Judith Holofernes
"Verliebte Jungs" - Purple Schulz
"Was hat dich bloss so ruiniert?" - Die Sterne
"Was machst du dann" - Die Höchste Eisenbahn
"Weil du nicht bist wie all die anderen" - Klaus Hoffmann
"Weisses Papier" - Element Of Crime
"Wenn das Liebe ist" - Glashaus
"Wenn der Sommer nicht mehr weit ist" - Konstantin Wecker
"Wenn Worte meine Sprache wären" - Tim Bendzko
"Wer hat uns verraten?" - Marc-Uwe -Kling
"Wir trafen uns in einem Garten" - 2-Raumwohnung
"Wir werden uns wiedersehen" - Selig
"Wo wirst du sein" - Oskar
"Wovon sollen wir träumen" - Frida Gold
"Wozu sind Kriege da" - Udo Lindenberg

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht