····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Miriam Simone - Dem a Chat oder „Das Mixtape“ - Die fremde Welt des Reggae, Teil 3

Dem a Chat ist etwas, was es in dieser Form nur im Reggae gibt – ein Mixtape! Im Prinzip ist ein Mixtape nichts anderes als das, was ich in meiner Jugend gerne selber mal gemacht habe – eine selbst zusammen gestellte Cassette, auf die ich sorgfältig zusammen gestellte Stücke aufgenommen habe - für einen Freund, ein besonderes Ereignis, eine Fete, …

In der Reggae Community ist daraus eine eigenständige Veröffentlichungsform geworden, die z.B. in der führenden deutschen Reggae-Gazette „Riddim“ mit einer eigenen Rubrik gewürdigt wird, in der entsprechende Mixtapes, die häufig gar nicht physisch, sondern nur als digitale Files zum Downloaden existieren, rezensiert werden.

Die Rezensenten stürzen sich dabei eher nicht auf die Qualität der einzelnen Stücke, wie das in einer „normalen“ Review der Fall wäre. Das macht ja auch keinen Sinn, da die Stücke gar nicht die Leistung des jeweiligen Produzenten sind. Kritisch beäugt werden dagegen die Auswahl, ihre Aktualität, die Kompatibilität der Stücke untereinander und das Geschick, mit dem Übergänge zwischen den einzelnen Stücken geschaffen werden.

Autoren dieser Mixtapes sind in der Regel so genannte Sounds, oder Sound Systeme. Das ist selten eine einzelne Person, in der Regel ein kleines Team von Discjockeys, die die „Massive“ (die Besucher eines Dances) mit ihrem Programm zu begeistern versuchen. In diesem Fall haben die Holländer Herb-a-lize it hinter den Reglern gestanden oder gesessen.

Dem a Chat ist ein Spezialfall eines Mixtapes. Normalerweise enthalten Mixtapes eine Mischung der unterschiedlichsten Künstler, mixen klassische Aufnahmen mit topaktuellen Tunes – so wie das bei einer Discothek üblich ist. Dem a Chat ist dagegen einer einzelnen Künstlerin gewidmet, so dass das Mixtape, das als freier Download bei Soundcloud zu haben ist, auch als aktuelle Veröffentlichung von Miriam Simone betrachtet werden kann. So wird es auch vom Label Dredda Recods und der Promotionfirma Rootdown angepriesen.

16 Simone Titel werden in einer knappen halben Stunde präsentiert. Auch das ein Signum der Mixtapes. Hier wird selten aus-, sondern meist nur angespielt, bis der erste Höhepunkt des Stücks erreicht ist. Mit bis zu drei Minuten langen Einspielungen gehen Herb-a-lize it hier geradezu ruhig vor.

Geliefert wird von Miriam Simone ein solides Reggae-Programm, das von weichen Balladen, bis hin zu Girlie-mäßigen Tracks ein abwechslungsreiches Programm bietet.


1.01 Intro (1:02)
1.02 Life is a Circle (1:42) Cold Time Riddim
1.03 Purify my Soul (1:12) Blackstarliner Riddim
1.04 Only Girl (2:18)
1.05 Holy Jah (2:30) Black God Riddim
1.06 Almighty (1:21) Almighty Riddim
1.07 Rude Gyal (1:30) Jah Jah Riddim
1.08 If I could (2:35) Gundown Riddim
1.09 Hurt so bad (0:59) Fame Riddim
1.10 Dem a Chat (2:42) Spread Wings Riddim
1.11 You know how to love (2:05)
1.12 Tide Neti (1:28) Love Jah Riddim
1.13 Dissapointed (1:22)
1.14 Quality Time (1:44) Letter Riddim
1.15 End up back with u (3:09) Hour Riddim
1.16 Ausklang (0:31)

Gesamtspielzeit: 28:10

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht