····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Klavierausgabe von George Fentons BBC-Natur-Doku-Filmmusik als Noten erschienen

Info

Autor: George Fenton

Titel: Frozen Planet, The Blue Planet, Planet Earth: Das Klavieralbum

Verlag: Bosworth Music [BOE7721]

ISBN: 9783865438126

Preis: € 24,95

160 Seiten

Internet:
http://www.bosworth.de

George Fenton gehört seit vielen Jahren zu den bekanntesten Filmkomponisten Englands. So stammt unter anderem die Spiegel-TV-Titelmusik von ihm. Bekannt sind aber auch seine Werke für viele BBC-Natur Dokumentationen. Von den drei Dokumentationen Frozen Planet, The Blue Planet und Planet Earth ist nun ein Notensammelband erschienen, bei denen alle Stücke für Klavier aufbereitet und arrangiert wurden.

Wenn man nun befürchtet, dass die mit Orchester eingespielten Stücke in dieser Reduktion ihren Charakter verlieren könnten, der darf beruhigt sein. George Fenton ist es gelungen, das jeweils notwendige klingen zu lassen. Sicherlich ist das Hörerlebnis stellenweise etwas verändert, aber die Grundkonzeption und die Melodien sind immer erkennbar und kommen in der reduzierten Fassung stellenweise sogar besser zur Geltung. Es handelt sich allerdings um keine Noten, die für Anfänger geeignet sind. Ein gewisses spielerisches Level sollte schon vorhanden sein, um die Musik auch selbst zum Klingen zu bringen. Dafür erhält man bestens aufbereitetes und gedrucktes Notenmaterial. Viele der Titel sind relativ kurz (bis zu vier Seiten), wodurch man nur wenig mit Blätterkopien arbeiten muss. Es gibt sehr exakte Angaben zu Tempo und Ausdruck des Spielens. Die Musik ist, wie man es von Filmmusik erwarten kann, sehr expressiv, mal träumerisch melancholisch, dann überbordend vor Freude. Und immer wieder entstehen großartige Landschaften, die auch bestens ohne die Filmbilder funktionieren. Hier merkt man das Können George Fentons in jeder Note heraus.

Schön, dass es zu jedem der drei enthaltenen Filme ein kurzer erläuternder Text von George Fenton abgedruckt ist, bei dem er seine Motive und Gedanken kurz erläutert. So erhält man kleine Einblicke, wie er an die Umsetzung der Filme in Musik herangeht. Ein sehr schöner Sammelband mit einer Fülle an gutem Notenmaterial und toll arrangierter Klaviermusik. Empfehlenswert!

Titelliste:
frozen planet (eisige welten)
Opening titles
The North Pole
Surfing Penguins
Antarctic Mystery
Stones
Narwhals
Returning Seabirds/Albatross Love
Ice Sculptures
Leaping Penguins
The Long March
Activity
Emperors Return
Following The Herd


the blue planet (unser blauer planet)
Opening titles
The Blue Planet
Sardine Run
Spinning Dolphins
Blue Whale
Thimble Jelly Fish
Surfing Snails
Emperors
Frozen Oceans
Coral Wonder


planet earth (planet erde)
Opening titles
Prelude
The Journey Of The Sun
Elephants In The Okavango
River Predation
The Snow Leopard
Mother And Calf: The Great Journey
The Redwoods
Fledglings
Seasonal Change
Discovering Antarctica
The Disappearing Sea Ice

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht