····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Ein Füllhorn schöner Bilder: eine neue Metallica-Biografie

Info

Autor: Martin Popoff

Titel: METALLICA Master of Puppets – Die ultimative Bildbiografie

Verlag: Edel Books

ISBN: 979-3-8419-0246-7

Preis: € 24,95

190 Seiten

Internet:
http://www.edel.com
http://www.rockbuch.de
http://www.martinpopoff.com

Metallica ist wohl bis heute eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Bands in ihrem Genre, die ihresgleichen sucht. Vor allem die über dreißigjährige und sehr wechselhafte Geschichte und ihre stilistischen Wege auf ihren (bislang eigentlich vergleichsweise wenigen) neun Studioalben machen die Thrash-, Metal- und Rock-Legende zu einem Leckerbissen nicht nur im CD-, sondern auch im Bücherregal. Master of Puppets – Die ultimative Bildbiografie von Martin Popoff ist daher wahrlich nicht das erste (nur als Beispiele seinen hier die Bücher von Ross Halfin und Joel McIver genannt) und vielleicht auch nicht das fundierteste Buch über Metallica, aber doch vermutlich eines der edelsten – und edle Bildbände sind im Edel-Verlag ja schon fast - nomen est omen – sprichwörtlich.

Martin Popoff hat schon allerhand Biografien geschrieben, so stammen aus seiner Feder schon Bücher über Deep Purple, Ronnie James Dio, Black Sabbath, Rainbow, UFO oder Rush. Und seine Metallica-Biografie ist nicht nur eine Biografie, sondern vor allem auch ein opulenter Bildband geworden: Hochglanzbilder von Live-Auftritten, Konzertplakaten, Werbeanzeigen (auf denen auch schon mal die Band „Mettalica“ statt „Metallica“ angepriesen wird), Eintrittskarten und vieles mehr, was ein Metallica-Museum zu bieten hätte, ist hier auf knapp 200 Hochglanzseiten abgebildet. Fast schon nebenbei wird dabei die Geschichte von Metallica erzählt und auch alle erschienene Alben ausführlich rezensiert - und natürlich nicht nur die regulären Studioscheiben (z.B. der Meilenstein Metallica oder das letzte reguläre Album Death Magnetic), sondern auch die Live- und Coveralben oder auch die Kooperation mit Lou Reed. Die letzte Veröffentlichung Beyond Magnetic hat es leider nicht mehr zu einer Rezension in diesem Buch geschafft – bei Musikansich könnt ihr aber hier eine lesen.

Über die Musik von Metallica wird in diesem Buch ausführlichst gesprochen – über die Personen dahinter aber kaum. Persönliches hinter der Fassade der Band und ihrer Mitglieder findet hier leider neben der rein beruflichen Seite kaum Platz. Dass hier und dort mal Ehen scheiterten (ohne zu erwähnen, wessen), wird nur am Rande gestreift und der Ausstieg von Bassist Jason Newsted kritik- und belanglos mal eben in zwei Sätzen abgehandelt. Und somit liegt die Stärke dieses Buches wohl nicht beim Blick hinter die Band, sondern vor allem beim Blick frontal darauf. Und dieser ist sicherlich für Fans nicht zuletzt wegen der zahlreichen Bilder von T-Shirts und Plakaten auch sehens- und lohnenswert – auch wenn man in dieser Biografie an die Bandmitglieder von Metallica nicht näher herankommt als in einem ausverkauftem Stadionkonzert.

Jürgen Weber


Zurück zur Artikelübersicht