····· Nach 2 Millionen Single-Streams kommt Jaimi Faulkner mit neuem Album auf Tour ····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Gelungenes Übungsheft zur Erweiterung der technischen Fähigkeiten für Akkorden

Info

Autor: Heinz Hox

Titel: Technical Basics - Technische Übungen für Piano-Akkordeon (Standardbass)

Verlag: Holzschuh Verlag [VHR 1850]

ISBN: 978-3-86434-016-1

Preis: € 13,80

46 Seiten

Internet:
http://www.heinzhox.de
http://www.youtube.com/watch?v=oGwGTLCXFVk&list=SP60_YhX9nKQRPf-JoGwKEFVFhYpOHpVER
http://www.holzschuh-verlag.de

Heinz Hox ist ein vielseitiger Akkordeonist und daher in verschiedenen Musikstilen ein gefragter Spieler. Egal ob Jazz, Filmmusik oder volkstümliche Musik, er kann alle Stile bedienen, was ihn auch zu einem gefragten Studiomusiker macht. Dementsprechend weiß er auch sehr genau, worauf es beim Spielen ankommt und das merkt man seinem Übungsbuch Technical Basics - Technische Übungen für Piano-Akkordeon (Standardbass) an. Es enthält eine Vielzahl an Übungen die sowohl für das tägliche Einspielen, als auch - in Ergänzung zu einer Akkordeonschule - zur Erweiterung der technischen Fähigkeiten genutzt werden können. Dabei richtet sich Heinz Hox an Anfänger oder Wiedereinsteiger wie auch an fortgeschrittene Spieler.

Tatsächlich wird hier wirklich dem Anfänger wie auch dem Fortgeschrittener viel Übungsmaterial an die Hand gegeben, ohne dass es für den Einen zu schwer, für den Anderen zu leicht ist, denn alle Übungen lassen sich selbstständig erweitern und ergänzen. Wie man dies machen kann, wird bei den allgemeinen Anmerkungen zu den Übungen erläutert. Hier sollt man auch genau lesen, wie man Üben sollte, denn hier gibt es auf einer Seite zusammengefasst die wichtigsten Regeln und Tipps dafür. Dann kann es auch gleich losgehen. Auch wenn die Übungen zu Beginn sehr einfach aussehen, kann man dabei doch viel falsch machen. Hier lohnt sich der Blick auf die YouTube Seite, denn dort gibt es Videos zu den Übungen von Heinz Hox. Natürlich hätte man auch eine DVD beilegen können, allerdings würde das das Heft verteuern und es besteht jetzt die Möglichkeit, auch das Videomaterial zu ergänzen. Eine gute Idee.

Der Notendruck ist vorbildlich. Fingersätze sind, wenn notwendig, angegeben. Eine ausklappbare Seite mit Erläuterungen spart hektisches Hin- und Herblättern. Die Übungen sind dem Schwierigkeitsgrad entsprechend gegliedert, aber auch unter thematischen Gesichtspunkten, so dass man schnell die benötigte Übung finden kann. Man muss also das Heft nicht unbedingt von Vorne nach Hinten durcharbeiten, sondern kann sich gezielt verschiedene Aspekte wie Dur- oder Moll-Tonleitern im Bass oder Kadenzspiel auswählen und sich damit beschäftigen.

Heinz Hox ist ein flexibel einsetzbares Übungsbuch gelungen. Es zeigt, dass er aus der Praxis heraus mit viel Sachverstand das Heft konzipiert hat. Technical Basics - Technische Übungen für Piano-Akkordeon (Standardbass) sollte in keinem Akkordeon-Haushalt fehlen.

Inhalt:
Die wichtigsten Register im Diskant
Bass-Pattern-Beispiele
Der Bassschlüssel
Die Basstabelle
Allgmeine Vorbereitungen
Anmerkungen zu den Übungen
Erste Übungen für die rechte Hand
Erste Übungen für die linke Hand
Fingerübung I für die rechte Hand - Fünftonraum
Fingerübung II für die linke Hand - Vier Töne
Fingerübung III für die rechte Hand - Spreizungen und gebrochene Akkorde
Fingerübung IV für die linke Hand - Terzbässe
Die Dur-Tonleiter
Die harmonische Moll-Tonleiter
Fesselfinger
Fingerübung V für die rechte Hand - Fünftonraum/Spreizungen/Gebrochene Akkorde/Repetitionen
Intervalle
Die Dur-Tonleiter im Bass
Die Moll-Tonleiter im Bass
Chromatik im Bass
Gebrochene Akkorde
Blues-Fingerübung
Akkordzerlegungen über einen Blues
Akkordzerlegungen über Jazzharmonien
Kadenzspiel
Fünfstimmige Akkorde über das gesamte Manual
Balgkontrolle
Einspielen

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht