····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Funeral For A Friend hinterlassen eine Duftmarke in der RockCity 9.0!

Info

Künstler: Funeral For A Friend

Zeit: 19.07.2013

Ort: Deichbrand-Festival 2013

Besucher: ca. 4000

Veranstalter: ESK EVENTS

Internet:
http://blog.funeralforafriend.com/

Dass die fünf Waliser um Matthew Davies genug Dampf und Potenzial haben schon am frühen Nachmittag die Massen zu begeistern, haben sie auch beim diesjährigen Deichbrand-Festival in Nordholz bei Cuxhaven wieder eindrucksvoll bewiesen.
Vor geschätzten 4000 Festival-Besuchern, die sich um 15:00 Uhr schon aus ihren Zelten gequält hatten (am ersten Tag des Festivals sind die Akkus ja bekanntlich noch aufgeladen!), gab es eine druckvolle Einstimmung auf all das, was in den nächsten Tagen zu erwarten war.
Das idyllische Wales präsentierte sich auf seine knüppelnde, aber auch melodische Hardcore-Seite und Funeral For A Friendy zeigten 45 Minuten lang ihr Können.
Da der Wettergott dieses Jahr aus Norddeutschland kam, konnte dank der sehr angenehmen Temperaturen und durch die freundliche Unterstützung der Inselbewohner bereits zum ersten Mal richtig abgefeiert werden.
Die bereits im elften Jahr bestehende Band, die sich ursprünglich aus Langeweile gegründet hatte, tat genau das Gegenteil und erfreute die Fans mit einem Querschnitt aus ihrer bisherigen Schaffenszeit, wobei ein Großteil ihrer Songs natürlich auf der in diesem Jahr erschienen CD namens Conduit zu hören ist.

Ein gelungener Auftritt...und mit In Flames gehörten Funeral For A Friend wohl eindeutig zu den härteren Vertretern in der RockCity 9.0!


Setlist:
Conduit
The Distance
Roses For The Dead
Recovery
Red Is The New Black
Travelled
You Want Romance?
The End Of Nothing
Grey
Damned If You Do, Dead If You Don`t
High Castles
Broken Foundation
Alvarez
History
Juneau
Escape Artists Never Die

Jens Helbing


Zurück zur Artikelübersicht