····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

„Die Bühne zwingt sie zu denken, obwohl sie lieber fühlen möchte“ Graeme Thomson über Kate Bush

Info

Autor: Graeme Thomson

Titel: Kate Bush – Under The Ivy

Verlag: Bosworth Edition [BOE7651]

ISBN: 9783865437488

Preis: € 29,95

460 Seiten

Internet:
http://www.katebush.com
http://www.bosworth.de
http://www.musicroom.de/de-de/se/id_no/01070269/details.html

Erstmals in deutscher Sprache gibt es jetzt Graeme Thomsons Biografie - Kate Bush – Under The Ivy - über eine der faszinierendsten Künstlerinnen der letzten fünfzig Jahre. Sie hat es geschafft, in ihrer ganz eigenen Liga, quasi konkurrenzlos und nur sich selbst verpflichtet Musik zu kreieren, die zeitlos war und ist. Auch wenn sie nicht gerade die fleißigste Künstlerin – zumindest was ihre Anzahl an Veröffentlichungen angeht – hat sie mit Alben wie Hounds of Love, The Kick Inside (ihrem überraschend erfolgreichem Debüt) oder dem aktuellen Werk 50 Words For Snow epochale Werke geschaffen, die sich den gängigen Kategorien entziehen. Man mag es eventuell Artpop nennen und doch ist ihre Musik stets einzigartig, eben Kate Bush.

Graeme Thomsons 2012 aktualisierte Biografie zeichnet nun den Werdegang von Kate Bush von ihrer Kindheit bis zum aktuellen Album 50 Words For Snow sehr detailliert nach. Er hat dabei aus über 70 Interviews mit Menschen, die sie aus nächster Nähe erlebt haben (u.a. alte Schulfreunde, frühere Bandmitglieder, langzeitige Studio-Mitarbeiter, ehemalige Manager, Produzenten, Tanzlehrer oder leitende Angestellte der Plattenfirma) einen einzigartigen Überblick geschaffen, der der künstlerischen Stellung Kate Bushs wirklich angemessen ist. Und es gelingt ihm darzustellen, dass das Bild in der Öffentlichkeit oft nur wenig mit der privaten Kate Bush zu tun hat. Sehr ausführlich erörtert Graeme Thomson die Entwicklung der Künstlerin Kate Bush und so wird nach und nach verständlich, weshalb Kate Bush bisher nur eine einzige Tournee absolvierte, weshalb es so lange dauert, dass ein neues Album erscheint, auch wenn die Ideen nur so aus ihr heraussprudeln zu scheinen. Es wird auch deutlich, dass sie trotz mancher langen Pause zwischen ihren Veröffentlichungen eigentlich immer an neuer Musik arbeitet. Hier spielen ihr Perfektionismus und ihre überbrodelnde Kreativität eine große Rolle. Andererseits gelingen ihr so immer wieder kleine und große Meisterwerke, die auch in der Zukunft Bestand haben werden.

Kate Bush – Under The Ivy ist eine sehr überzeugende Künstlerbiografie auch wenn man manchmal vielleicht zu stark merkt, dass Graeme Thomson selbst ein großer Fan von Kate Bush ist. Die Übersetzung ist sehr gelungen und verspricht ein interessantes Lesevergnügen. Hier ist keine der 460 Seiten langweilig. Drei Bildteile in edlem s/w gehalten, eine kurze Diskografie und eine Auswahlbibliographie runden diese sehr gelungen Biografie ab. Ein Muss für jeden Fan.

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht