····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Iron Maiden im Hörbuch

Info

Autor: Rockhörbuch [Hrsg.]

Titel: Iron Maiden – Das Hoerbuch

Verlag: Rockhörbuch [RHB005]

ISBN: B0091LJN16

Preis: € 14,99

Internet:
http://www.ironmaiden.com/
http://www.rockhoerbuch.de
http://www.fd-entertainment-group.de

Nachdem bereits Judas Priest, Lemmy und Rainbow bereits mit einem deutschsprachigen Hörbuch beehrt wurden, gibt es nun von den Heavy Metal Ikonen Iron Maiden ebenfalls ein Hörbuch aus dem Verlag Rockhörbuch.

Diesmal handelt es sich nur um eine Doppel-CD und schaut man sich die Titelliste an, so sieht man sofort, dass die Biografie der Band nur recht kurz ausgefallen ist. Den Großteil der CDs machen die Interviews mit aktuellen und ehemaligen Bandmitgliedern aus. So ganz aktuell ist das Ganze dann allerdings nicht, denn 2002 ist Schluss. Da fehlen immerhin die letzten 10 Jahre der Bandgeschichte. Das ist auch nicht verwunderlich ist doch die Buchvorlage eben schon 2002 im Iron Pages Verlag erschienen. Außer dem Verlag erfährt man aber nicht, welche Vorlage ausgewählt ist. Da muss man schon etwas recherchieren und findet dann, dass Teile des Buches Burning Ambition - Das Iron Maiden Fanbuch von Matthias Mader die Grundlage für das Hörbuch bilden. Warum man nicht in der Lage ist, dies dem Hörer zumindest im Digipack mitzuteilen weiß ich nicht, war aber in den bisherigen Ausgaben der Reihe ebenfalls so.

Der Sprecher hat gewechselt, was für die englische Aussprache ein Segen ist. Hier hatte man bei den Vorgängern doch ziemliche Defizite zu beklagen. Ein absoluter Hörgenuss ist die auditive Umsetzung dennoch nicht, denn die Sprache ist vernuschelt bzw. der Sprecher verschluckt die eine oder andere Silbe. Aber dennoch ist das um Klassen besser als bei den bisherigen Ausgaben. Dass die Produktion nicht auf höchstem Niveau durchgeführt wurde erkennt man, dass manchmal ein Satz doppelt gesprochen wird. Dennoch ist auch bei der technischen Umsetzung ein deutlicher Fortschritt zu den bisherigen Ausgaben erkennbar.

Inhaltlich sind sicherlich die Interviews für den Fan sehr interessant. Man erfährt doch einige Fakten und Ansichten, die sich im Laufe der Jahre auch ganz offensichtlich veränderten. Die Kurzbiographie ist o.k. wenn man eh Fan ist. Für Einsteiger in den Iron Maiden Kosmos ist das allenfalls ein Appetithappen vor allem auch, weil das Hörbuch nicht mehr wirklich aktuell ist. So wird man dem Phänomen Iron Maiden nicht ganz gerecht auch weil man vom Titel her mehr vermuten würde. Schade.

Disk 1:
1. Einleitung [08:52]
2. Kurzhistory [26:02]
3. Steve Harris November 1990 [08:13]
4. Paul Di'Anno Februar 1992 [03:35]
5. Steve Harris März 1993 [02:32]
6. Bruce Dickinson Februar 1996 [02:32]
7. Adrian Smith März 1996 [07:52]

Disk 2:
1. Bruce Dickinson August 1998 [10:13]
2. Steve Harris September 1998 [07:53]
3. Steve Harris / Janick Gers März 2000 [10:18]
4. Blaze Bayley April 2000 [10:51]
5. Paul Di'Anno Oktober 2000 [13:35]
6. Janick Gers Januar 2002 [13:52]

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht