····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Bass Along 3 - 10 Hard Rock Classics für Bassisten

Info

Autor: Bosworth Edition [Hrsgb.]

Titel: Bass Along 3 – 10 Hard Rock Classics

Verlag: Bosworth Edition [BOE7618]

ISBN: 9783865437204

Preis: € 14,95

48 + MP3-CD Seiten

Internet:
http://www.bosworth.de

Bereits zum dritten Mal heißt es beim Bosworth Musikverlag Bass Along. Dieses Mal hat man sich nach Bass Along 2 - 10 More Rock Songs - laut Titel - 10 Hard Rock Klassikern angenommen. Schaut man sich dann die Titelliste an fragt man sich dann aber schon, was in einem Hard Rock Notenbuch “Just Like A Pill“ von Pink und “Nichts Passiert“ von Silbermond zu suchen haben. Nicht, dass ich die beiden Songs schlecht finde, das Gegenteil ist der Fall. Aber sie passen einfach überhaupt nicht in diesen Band. Das ist aber eigentlich auch schon alles, was es zu mäkeln gibt. Denn ansonsten ist die Songauswahl gelungen.

Die Notation ist in der schon bekannten Art und Weise in dieser Serie gehalten: sowohl die Notenschreibweise, als auch die Tabulatur (incl. Rhythmus) sind auf je einer Doppelseite verfügbar. Durch die Entkoppelung vermeidet man, dass man blättern muss. Es ist auch jeweils die Harmonie über den Notationen mit angegeben, so dass man auch mit Gitarre oder Klavier/Keyboard mitspielen kann. Die Bezeichnung der Formteile gibt zusätzlichen Überblick über den jeweiligen Song, so dass man kaum Probleme haben wird, sich zu orientieren. Die Basslinien sind manchmal vereinfacht notiert. Die Leadsheets sind nicht dazu da, Ton für Ton das zu spielen, was im Original zu hören ist aber der Charakter der Stücke soll getroffen werden und das ist sehr gut gelungen. So hat man als Anfänger die Möglichkeit adäquat mitzuspielen und als fortgeschrittener Bassist ist man frei, die Basslinien nach eigenem Geschmack zu variieren und auszubauen. Dazu sollte man auch das Vorwort mit einigen zusätzlichen guten Erläuterungen lesen - das ganze Notenheft ist durchgehend zweisprachig gehalten (Deutsch und Englisch).

Die sehr gut produzierte und von echten Musikern eingespielte und eingesungene Playback-CD rundet Bass Along 3 - 10 Hard Rock Classics ab. Jeder Song ist einmal komplett aufgenommen und dann ohne die Bassstimme. Damit ist das Heft rundum gelungen für den Unterricht aber auch für den Autodidakten und für Bands.

“All Along The Watchtower“ - The Jimi Hendrix Experience
“Born To Be Wild“ - Steppenwolf
“Holy Smoke“ - Iron Maiden
“Just Like A Pill“ - Pink
“Nichts Passiert“ - Silbermond
“Nothing Else Matters“ - Metallica
“Rusted From The Rain“ - Billy Talent
“Smells Like Teen Spirit“ - Nirvana
“Testify“ - Rage Against The Machine
“When I Come Around“ - Green Day

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht