····· Nach 2 Millionen Single-Streams kommt Jaimi Faulkner mit neuem Album auf Tour ····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Zwischen Agitation und Japanologie erscheint die neue Prinz Chaos CD ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Lieblingslieder für ein oder zwei Sopranblockflöten arrangiert von Barbara Ertl

Info

Autor: Barbara Ertl

Titel: Lieblingslieder für ein oder zwei Sopranblockflöten

Verlag: Musikverlag Holzschuh [VHR 3629]

ISBN: 978-3-940069-99-3

Preis: € 14,80

32 + CD Seiten

Internet:
http://www.holzschuh-verlag.de

Barbara Ertl hat mit Jede Menge Flötentöne eine der besten Kinderschulen für Blockflöte konzipiert, die es auf dem deutschen Markt gibt. Dazu gibt es bereits ein breit gefächertes zusätzliches Angebot an begleitender Spielliteratur wie Vorhang auf! Band 1 (gerade ist auch Band 2 erschienen) und nun eben auch Lieblingslieder für ein oder zwei Sopranblockflöten. Obwohl alle enthaltenen Lieder zweistimmig gesetzt sind, kann man natürlich die Melodiestimme auch alleine spielen, daher ist der Titel des Notenheftes auch gerechtfertigt.

Was zuerst einmal wieder auffällt, ist die liebevolle Gestaltung des Heftes. Hier greift man auch als Kind gerne zu und freut sich über die schönen Zeichnungen auch innerhalb des Heftes, passend zu dem jeweiligen Lied. Die Lieder sind fast ausschließlich Klassiker der Kinderliedliteratur mit Ergänzungen aus der Feder von Barbara Ertl selbst. Die Zusammenstellung ist gelungen, denn das sind Lieder für jeden Geschmack. Die zweistimmigen Arrangements sind nicht zu schwer und lassen sich gut spielen (natürlich auch mit anderen Instrumenten, z.B. mit zwei Gitarren wie es meine Schüler schon erleben durften). Schön, dass über den gut lesbaren Noten auch die Harmoniebezeichnungen stehen, so kann man mit Klavier, Gitarre oder sonstigen Instrumenten die Stücke begleiten. Wer niemanden dafür zur Hand hat, der kann natürlich auch zur beiliegenden CD greifen und dazu spiele. Da gibt es für jedes Stück gleich drei verschiedene Versionen. Einmal die Hörversion, einmal das Playback im langsamen Übetempo und schließlich noch im Originaltempo. Beim jeweiligen Lied wird auch auf die jeweilige Tracknummer der CD verwiesen. Die CD ist von Jo Barnikel gut produziert. Barbara Ertl spielt die Flötenstimmen und singt neben anderen Sängerinnen auch bei den Stücken mit.

Lieblingslieder für ein oder zwei Sopranblockflöten ist wieder ein gelungener Ergänzungsband zur Flötenschule Jede Menge Flötentöne von Barbara Ertl.

Titelliste:
„Bajuschki Baju“
„Das Lied der Schlümpfe“
„Der kleine Vampir“
„Der Papagei ein Vogel ist“
„Die Affen rasen durch den Wald“
„Felix, das Meerschweinchen“
„Hexenlied“
„La-le-lu“
„Meine Biber haben Fieber“
„Michel aus Lönneberga“
„Papa Pinguin“
„Von den blauen Bergen kommen wir“

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht