····· Europe starten den Final Countdown... ····· Bang your Head-Auftritt von Crematory erscheint auf CD und DVD  ····· E-Gitarren Wettbewerb für Kinder 2017 ····· Lando van Herzog macht mit dem Project Fair Play gegen die Umsonstmentalität bei der Mediennutzung mobil ····· Mit den Black Capes startet eine neue Welle des Gothic Rocks in Athen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Susi’s Bar Piano geht in die 6. Runde

Info

Autor: Susi Weiss

Titel: Susi’s Bar Piano Vol. 6 – Swing, Evergreens und Pop-Classics

Verlag: Dux-Verlag [D 615]

ISBN: 978-3-86849-196-8

Preis: € 16,80

72 Seiten

Internet:
http://www.dux-verlag.de

Nach ihren Ausflügen in die Zeit der Schlager & Chansons der 20-er bis 40er-Jahre und in die Weihnachtszeit (Susi’s Bar Piano - Merry Christmas!) gibt es nun in der Reihe Susi’s Bar Piano die sechste reguläre Ausgabe mit 20 von Susi Weiss neu arrangierten Stücken für Klavier solo. Dafür hat sie wieder Evergreens und Pop-Klassiker herausgesucht und für ihrem beliebten Bar-Piano Stil bearbeitet.

Schon seit ihrem klassischen Klavierstudium am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg hat Susi Weiss den Jazz für sich entdeckt und sich dabei mit viel Freude auf die sogenannte Bar-Musik gestürzt und sowohl das klassische Swing-Repertoire herauf und herunter gespielt, als auch aktuelle Pop- und Rocksongs für diesen Anlass bearbeitet. Und ihre Interpretationen teilt sie nun auch seit längerer Zeit mit ihrem Publikum in Form von Notenmaterial, das sich im mittelschweren bis schweren Rahmen bewegt. Einfach ist diese Literatur also nicht. Sie muss sehr locker und leicht gespielt werden und rhythmisch besitzt sie so ihre Tücken. Hier muss man schon ein gewisses Feeling für Swing, Latin und Jazz mitbringen. Dafür erhält man dann aber auch die Gewissheit, dass man mit den anspruchsvollen Liedbearbeitungen auch wirklich gute Musik beherrscht, die sicherlich dem Publikum ebenfalls viel Spaß machen dürfte. Die Liedauswahl ist interessant und sehr abwechslungsreich ausgefallen. Das Notenbild ist gut lesbar und findet auf maximal 4 Seiten Platz. Es gibt eine kombinierte Tempo- und Stilangabe und über den Noten sind auch die Akkordbezeichnungen angegeben. So kann man leicht auch gemeinsam mit anderen Instrumentalisten spielen. Auf die Texte wurde verzichtet. Diese würden auch keinen Sinn machen, da die Melodien natürlich auch abgewandelt und variiert werden.

Susi Weiss beweist einmal mehr, dass man auch aus wenig interessanten Songs wie “Careless Whisper“ spannende Arrangements für Klavie solo einrichten kann. Der anspruchsvolle Pianist kommt mit Susi’s Bar Piano Vol. 6 (es gibt auch eine Ausgabe mit beiliegender CD, die einen guten Höreindruck der Stücke vermittelt) wieder voll auf seine Kosten.

Titelliste:
A Foggy Day
A Man And A Woman
Autumn Leaves
Big Spender
Careless Whisper
Catch A Falling Star
Everybody Loves Somebody
Feelings
Goody Goody
I Got Rhythm
I Left My Heart in San Francisco
If You Could Read My Mind
Imagine
Lullaby Of Birdland
Misty
Streets Of London
Tea for Two
Tenderly
What Now My Love
When I Take my Sugar To Tea

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht