····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Sonderheft zu keinem 30. Jubiläum von Die Ärzte

Info

Autor: Rock Classics

Titel: Die Ärzte – Die beste Band der Welt

Verlag: Slam Media GmbH

Preis: € 6,90

132 Seiten

Internet:
http://www.slam-zine.com
http://www.rockclassicsmag.com

Sie sind zwar die beste Band der Welt, was Rock Classics im Untertitel zu diesem Sonderheft anerkennen. Dennoch haben es vier Bands, ein Musikstil und ein Gruppenbild bestehend aus drei von vier Gründungsvätern des Hard Rocks (Uriah Heep wurden in dem Heft schmählich ignoriert.) geschafft an Die Ärzte vorbeizuziehen. Naja, immerhin sind sie die erste deutsche Band in der Sonderheft-Reihe.

Das Konzept, das die Sonderhefte bei den bisherigen Ausgaben zu einem besonderen Gewinn gemacht hat, wird beim Ärzte-Heft, deutlich reduziert durchgeführt. In der Vergangenheit gab es neben Biographie und Interviews mit (den) Bandmitgliedern, immer auch noch viele Artikel zu etwas spezielleren Themen - Artwork-Designern, Managern, Ex-Mitgliedern, und und und.

Verglichen damit kommt Die Ärzte - Die beste Band der Welt reichlich konventionell daher.
Zu Beginn gibt es eine Biographie in vier Teilen. Da gibt es zum einen die „erste“ Karriere und die Zeit seit der Reunion. Dazu kommen die Anfangsjahre, als aus der Spandauer Band Soilent Grün Die Ärzte wurden, und die erfolglose Solo-Zeit mit Bela Bs Band Depp Jones und Farins King Kong.
Eingeschoben ist eine „Ausgewählte Discographie der ersten deutschen Punk-Welle“, die allerdings lediglich aus einer Auflistung von Platten und Herkunftsorten besteht, sowie ein Kommentar zu den Tracks der beiliegenden CD (der allerdings auch nicht wirklich erklärt, warum gerade diese Titel ausgewählt wurden.)
Es folgt ein kommentiertes Ranking der Alben von Die Ärzte, das sicher für kontroverse Diskussionen sorgen wird, da die erste Karrierephase extrem stark in den Vordergrund geschoben wird.
Nach gut zu lesenden Interviews mit den drei Bandmitgliedern gibt es lediglich noch eine recht kurze Liste rarer Sammelstücke, sowie Interviews mit dem ersten Tourmanager Jäki Hildisch und dem Sound-Mann Micki Meueser.

Die Ärzte - Die beste Band der Welt liefert einen unteraltsamen, schnell zu konsumierenden Überblick über die Geschichte und den Charakter dieser sehr eigenwilligen Band. Ärzte-Fans werden das goutieren. Rock Classic-Leser, die das bunte Kaleidoskop der vorhergehenden Ausgaben schätzen, werden leicht enttäuscht sein.



CD-Tracklist:

1 Bärchen und die Milchbubis - „Jung kaputt spart Altersheime" (3:04)
2 Cretins - „Samen im Darm" (2:48)
3 A5 - „Seesack" (2:12)
4 Der moderne Mann - „Der Sandmann" (3:09)
5 Daily Terror - „Popperverklopper" (1:58)
6 Hans-a-Plast - „Sex Sex Sex" (3:13)
7 Kaltwetterfront - „Bett-Mann" (1:30)
8 Rotzkotz - „Goin' mad" (1:59)

Norbert von Fransecky


Zurück zur Artikelübersicht