····· Neue Single von Oansno veröffentlicht ····· Neues Album von Dritte Wahl kommt am 1. September (+ Tourdaten) ····· Europe starten den Final Countdown... ····· Bang your Head-Auftritt von Crematory erscheint auf CD und DVD  ····· E-Gitarren Wettbewerb für Kinder 2017 ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Hal Leonard Gitarrenmethode - Buch 2 des Klassikers unter den Gitarrenlehrbüchern

Info

Autoren: Will Schmid & Greg Koch

Titel: Hal Leonard Gitarrenmethode Buch 2 – zweite Ausgabe

Verlag: Hal Leonard / Bosworth Edition [BOE7626]

ISBN: 9783865437259

Preis: € 12,50

48 + CD Seiten

Internet:
http://www.bosworth.de

Nach der Neuauflage des ersten Bandes der Hal Leonard Gitarrenmethode gibt es nun auch das zweite Buch. Und es setzt nahtlos an, wo der erste Band aufgehört hat.

Zunächst einmal kommen neue Akkorde hinzu (z.B Am, Dm und F in der Nicht-Barée Variante). Man hat damit deutlich mehr Möglichkeiten bei der Begleitung von Liedern. Dazu werden auch die Spieltechniken und Grooves (z.B. Shuffle) erweitert, so dass man nicht immer den gleichen Groove spielen muss, sondern die Songbegleitung variabler gestalten kann. Hinzu kommen die ersten Zupfmuster bzw. die Einführung in den ‚Fingerstyle‘. Dafür wird zuvor in das Tabulaturspiel eingeführt, was vielen sicherlich die Umsetzung erleichtert.

Wie schon im ersten Band wird auch weiterhin großer Wert auf das Notenspiel gelegt. Punktierte Noten werden eingeführt und der Tonraum wird erweitert indem das Spiel in der II. Lage eingeführt wird. Man wird damit auch konsequent hin zu Bassläufen und vor allem in Richtung der pentatonischen Tonleiter geführt, eine der Grundlagen für die Improvisation, die ebenfalls schon in Grundzügen abgehandelt wird. Schließlich werden auch noch die Power-Chords eingeführt und diverse Riffs und Spieltechniken für die Rock-Gitarre. Weshalb man allerdings manche Begriffe eingedeutscht hat, ist nicht ganz nachvollziehbar. Wer wird schon zum Palm Mute (P.M.) schon Handballen-Dämpfung (H.D.) sagen? Das ist aber wohl nur Geschmacksache.

Es ist gut, dass man wieder in kleinen Schritten vorwärts geht, auch wenn die Schlagzahl nun erhöht wurde. Es gibt nicht mehr ganz so viele Abbildungen wie im ersten Band, die Grundlagen sind ja bekannt. Durch die beiliegende CD hat man wieder gutes Playback Material (wenn es auch klanglich etwas zu sehr nach der ‚Dose‘ klingt), zu dem es sich gut mitspielen lässt. Wer mit dem ersten Band Hal Leonard Gitarrenmethode begonnen hat, dem ist der zweite Band sehr zu empfehlen. Hier erfolgt eine enorme Erweiterung der Spielmöglichkeiten. Gemeinsam mit einem Gitarrenlehrer lässt sich damit noch besser arbeiten. Der Preis geht dabei absolut in Ordnung.

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht