····· Loreena McKennitt veröffentlicht zwei weitere Alben auf Vinyl am 07. April! ····· U2 feiern 30 Jahre The Joshua Tree ····· 2Cellos machen Game of Thrones Soundtrack zum überwältigenden Klangerlebnis ····· Die zweite EP der Scoops kommt Anfang April ····· Monster Truck zusammen mit Deep Purple auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Grundlegende Gitarren Methode: Eine neue Gitarrenschule in Fächerform

Info

Autor: Bosworth Edition [Hrsgb.]

Titel: Grundlegende Gitarren Methode

Verlag: Bosworth Edition [BOE7600]

ISBN: 9783865436962

Preis: € 12,50

96 Seiten

Internet:
http://www.bosworth.de

Die Grundlegende Gitarren Methode aus der Bosworth Edition vereint auf 96 Seiten die nötigsten Grundlagen die man benötigt, um mit einfachen Griffen Lieder begleiten zu können. Aber auch erste Melodien werden über die Tabulaturschrift erlernt. Das alles gibt es in der schon bekannten Fächerform. Versprochen werden dabei unter anderem eine leicht verständliche und die schnellste Methode zum Erlenen und der Gitarrenhals in Lebensgröße mit vielen Fotos und Diagrammen.

Wird dieses Versprechen auch eingelöst? Nun, es handelt sich wirklich um eine leicht verständliche Form. Die Griffdiagramme und das Griffbrett sind zwar nicht wirklich in Lebensgröße dargestellt (zumindest nicht für eine 1/1-tel Gitarre), aber sie sind gut lesbar und auch farbig gestaltet. Hier hätte ich erwartet, dass jeder Finger eine eigene Farbe erhält. Es wird aber nur gelb und rot unterschieden und manchmal wird der erste Finger gelb, manchmal rot unterlegt. Hier hätte man einheitlicher vorgehen können. Der Vorteil des Gitarrenfächers, die Abbildung, wie man es auch von der Gitarre kennt, ist auch gleichzeitig der Nachteil, denn auf der Rückseite des jeweiligen Blattes sind die genaueren und ausführlichen Erläuterungen abgedruckt. Das Wenden bzw. Blättern gestaltet sich nicht immer ganz einfach. Aber inhaltlich ist die erste Abteilung mit den Grundlagen zur Liedbegleitung und des Akkordspiels sehr gut umgesetzt. Dazu tragen auch die (recht kleinen) Fotos der Gitarrengriffe bei. Hier wird in Einzelschritten dargestellt, wie die Finger auf dem Griffbrett zu setzen sind. Mit kleinen Liedern - Text plus Akkorde - kann man die erlernten Griffe dann auch gleich vertiefend üben. Dazu gibt es verschiedene einfache Anschlagmuster (vor allem im 4/4-Takt, nicht immer nachvollziehbar dargestellt und erläutert), die auf die Lieder gut abgestimmt sind.

Im zweiten Teil des Büchleins werden die Grundlagen des Melodiespiels erläutert. Hierfür verwendet man die Tabulaturnotation, allerdings ohne rhythmische Angabe. Man versucht zwar durch die Abstände der Zahlen innerhalb eines Taktes den Rhythmus anzudeuten, exakt ist dies allerdings nicht und für Anfänger nicht das Maß aller Dinge. Schade, denn eigentlich ist dieser kleine Abschnitt ansonsten gut gemacht.

Schließlich werden noch weiterführende Akkorde mit der Baréetechnik erläutert, ein Zupfmuster sowie bewegliche Dur- und Moll-Tonleitern vorgestellt.

Natürlich darf man kein umfassendes Lehrwerk auf diesen 96 Seiten erwarten - und das ist ja auch gar nicht Sinn dieser Grundlegenden Gitarren Methode. Man wird einfach und kompetent in die Grundlagen des Gitarrenspiels eingeführt. Kleinere Mängel vor allem im hinteren Teil sind da noch zu verschmerzen, auch weil der Preis im unteren Berich liegt.

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht