····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Alles Rot: Das Liederbuch zum Silly-Erfolgsalbum

Info

Autor: Silly

Titel: Alles Rot - Liederbuch

Verlag: Bosworth Edition [BOE7555]

ISBN: 9783865436634

Preis: € 22,50

144 Seiten

Internet:
http://www.silly.de/
http://www.bosworth.de

Silly sind seit 1978 eine Institution der ostdeutschen Rockszene (später auch in Gesamtdeutschland) und fast schien es schon, dass mit dem Tod der Sängerin und Bandleaderin Tamara Danz dieses Kapitel der deutschen Rockgeschichte abgeschlossen sei. Doch 2006 übernahm die bekannte Schauspielerin Anna Loos den Posten am Gesang und das Album Alles Rot wurde mit Gold veredelt. Nun gibt es das Liederbuch zum Album, damit man sowohl die neuen Hits wie auch einige Klassiker aus der langen Bandgeschichte selbst nachspielen kann.

Die Aufmachung des Songbooks ist sehr gelungen. Edles Aussehen (die Noten sind mit einem Schimmer des Bandlogos hinterlegt, ohne dass die Lesbarkeit leidet), viele gelungene Fotos und persönliche Texte und Kommentare der Bandmitglieder machen gleich Lust auf mehr. Und dann sind da ja noch die Noten. Alle Lieder sind arrangiert für Klavier, Gitarre und Gesang. Die Klavierarrangements sind nicht zu einfach gehalten und liefern alles nötige, was man zur Begleitung der Songs benötigt. Rhythmisch sollte man dabei aber schon sicher sein. Die Gesangsstimme ist komplett mit Noten und Text über der Klavierstimme notiert. Hier fehlt es an nichts. Für Gitarristen gibt es die harmonischen Akkordbezeichnungen mit zugehörigen Griffbildern. Gut, dass hier nicht zu sehr vereinfacht wurde, so dass man ein authentisches Spielgefühl erhält.

Auf ganzen 144 Seiten gibt es also einiges fürs Geld: 19 Songs mit kompletten Noten, viele schöne Fotos und interessante Texte und Kommentare in angenehm edler Aufmachung. Hierfür scheint der Preis absolut gerechtfertigt. Sehr gelungen!

Titelliste:
„Alles Rot“
„Ich Sag Nicht Ja“
„Erinnert“
„Nackter Als Du“
„Findelkinder“
„Flieger“
„Mein Kapitän“
„Noch“
„Leg Mich Fest“
„Warum Ich“
„Ich Verlasse Mich“
„Die Furcht Der Fische“
„Höhle“
„Sonnenblumen (Für Tamara)“
„Erster sein“
„Asyl im Paradies“
„Bataillon d’Amour“
„Bye bye“
„Wo bist du“

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht